Bundesliga

Arnesen: "Wir wollen Elia nicht abgeben"

Hamburg: Juve-Angebot bestätigt

Arnesen: "Wir wollen Elia nicht abgeben"

Bleibt in Hamburg: Eljero Elia.

Bleibt in Hamburg: Eljero Elia. imago

Laut "Gazzetta dello Sport" vom Dienstag soll Juventus acht Millionen Euro für Elia geboten haben. Arnesen schob einem möglichen Wechsel nun jedoch den Riegel vor: "Wir wollen Eljero Elia nicht abgeben und haben auch keine Not ihn zu verkaufen", erklärte der Däne auf der HSV-Website: "Er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns."

Das allerdings konnte Elia, der 2009 von Twente Enschede zum HSV wechselte, in der jüngeren Vergangenheit nur sehr selten unter Beweis stellen. Nach starker Auftaktsaison in Hamburg (5 Tore/7 Assists) verlief die vergangene Spielzeit für den Offensivakteur enttäuschend. Zwei Tore und ein kicker-Notendurchschnitt von 4,38 standen am Ende zu Buche, siebenmal erhielt der 22-malige niederländische Nationalspieler die kicker-Note 5 oder schlechter. Auch die Vorstellung des 24-Jährigen beim 1:3 zum Ligastart in Dortmund am vergangenen Freitag geriet desolat, zur Halbzeit wurde er für Marcell Jansen vom Feld genommen (kicker-Note 6).

Bundesliga - 2. Spieltag
mehr Infos
Spielersteckbrief Elia
Elia

Elia Eljero

"Ich bin glücklich hier und spiele gerne für Hamburg", erklärte Elia, der nach der wegen der Krawalle in London erfolgten Absage des für Mittwoch geplanten Länderspiels der Niederlande gegen England am Mittwochvormittag ebenso wie "Oranje"-Kollege Jeffrey Bruma bereits wieder am HSV-Training teilnahm. Kontakt zwischen Juve und ihm habe es nicht gegeben: "Mein Berater hat mir nichts davon erzählt, weil ich mich auf den HSV konzentrieren soll. Wir wollen eine gute Saison spielen."

Mit Leverkusens Arturo Vidal hatte sich Juventus unlängst bereits mit einem Bundesligaprofi verstärkt, zuletzt kam Angreifer Mirko Vucinic vom AS Rom. Nach der Absage in Sachen Elia richtet sich der Fokus der Bianconeri nun auf den peruanischen Nationalspieler Juan Vargas vom AC Florenz.