21:23 - 39. Spielminute

Tor 0:1
H. Kane
Linksschuss
Vorbereitung Alderweireld
Tottenham

21:23 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (APOEL)
Waterman
APOEL

21:52 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (APOEL)
Vinicius
APOEL

21:58 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Llorente
für Aurier
Tottenham

22:03 - 62. Spielminute

Tor 0:2
H. Kane
Rechtsschuss
Vorbereitung Sissoko
Tottenham

22:03 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (APOEL)
Makris
für Sallai
APOEL

22:08 - 67. Spielminute

Tor 0:3
H. Kane
Kopfball
Vorbereitung Trippier
Tottenham

22:16 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Nkoudou
für H. Kane
Tottenham

22:16 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (APOEL)
Farias
für Aloneftis
APOEL

22:26 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Georgiou
für Sissoko
Tottenham

22:25 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (APOEL)
Alexandrou
für Nuno Morais
APOEL

22:26 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Winks
Tottenham

APN

TOT

Champions League

Spurs feieren dank Dreierpack von Kane

Tottenham erledigt die Pflicht auf Zypern

Spurs feieren dank Dreierpack von Kane

Eiskalt: Harry Kane erzielte die glückliche Führung.

Eiskalt: Harry Kane erzielte die glückliche Führung. Getty Images

APOEL-Trainer Georgios Donis nahm im Vergleich zur 0:3-Niederlage bei Real Madrid in seinem Team nur eine Umstellung vor: Zahid spielte anstelle von Ebecilio.

Spurs-Coach Mauricio Pochettino hatte einige Personalsorgen und eine Reihe verletzter Spieler. Nach dem 3:2-Erfolg bei West Ham United musste der Argentinier die gesperrten Alli (noch ein weiteres Spiel) und Vertonghen ersetzen. Außerdem konnte der erkrankte Eriksen die Reise nach Zypern nicht mitantreten. Und so kamen Trippier, Winks und Son von Beginn an zum Einsatz.

"Es ist keine Entschuldigung, ein paar Spieler nicht dabei zu haben", warnte Pochettino vor dem Spiel und sah dann eine Elf, die zwar erwartungsgemäß viel Ballbesitz hatte, aber in der Anfangsphase die nötige Einstellung gegen den Underdog vermissen ließ. In den Zweikämpfen war Nikosia viel bissiger und gewann zeitweise fast jedes Duell.

2. Spieltag, Gruppe H

Und so war es dann auch fast nicht mehr überraschend, dass die Hausherren unter dem Jubel der Fans auch die ersten ernstzunehmenden Chancen hatten. Erst köpfte Sallai aus kurzer Distanz knapp daneben (17.), dann traf Camargo mit einem wuchtigen Schuss die Latte (19.). Ein Weckruf für die Spurs? Mitnichten. Die Zyprer spielten weiter mutig mit, was fast ein kurioses Eigentor zur Folge gehabt hätte. Bei einer Rettungsaktion schoss Keeper Lloris weit vor dem eigenen Tor Sanchez an, der Ball hoppelte gefährlich aufs eigene Tor zu und ging knapp daneben. Die nachfolgende Ecke köpfte Carlao knapp am Tor vorbei (36.).

Und dennoch ging es mit einem Rückstand für das Team von Donis in die Kabine. Kane schlug nach einem langen Ball von Alderweireld eiskalt zu und erzielte kurz vor der Pause die glückliche Führung. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Die Spurs bekamen ihre Defensive einfach nicht stabilisiert, sodass Apoel weiter zu Chancen kam. Dabei musste Lloris einen guten Schuss von Sallai entschärfen (48.).

Die Spurs konnten sich aber auf ihren Torjäger verlassen, der alle Unzulänglichkeiten in der Abwehr schnell vergessen machte und mit seinen Toren zwei und drei binnen weniger Minuten die Partie entschied (62., 67.). Tottenham hielt jetzt in den Zweikämpfen auch besser dagegen. Apoel versuchte es bis zum Ende, spielte immer wieder nach vorne, der verdiente Ehrentreffer wollte aber einfach nicht mehr fallen.

Tottenham ist mit sechs Punkten aus zwei Spielen damit voll im Soll, während Nikosia wie erwartet noch ohne einen Zähler dasteht.

Tore und Karten

0:1 H. Kane (39', Linksschuss, Alderweireld)

0:2 H. Kane (62', Rechtsschuss, Sissoko)

0:3 H. Kane (67', Kopfball, Trippier)

APOEL Nikosia
APOEL

Waterman - Vouros , Jesus Rueda , Carlao , Roberto Lago - Vinicius , Nuno Morais , Zahid , Aloneftis , Sallai - de Camargo

Tottenham Hotspur
Tottenham

Lloris - Alderweireld , D. Sanchez , B. Davies - Aurier , Trippier , Dier , Sissoko , Winks - H. Kane , Son

Schiedsrichter-Team
Pavel Kralovec

Pavel Kralovec Tschechien

Spielinfo

Stadion

GSP-Stadion

Zuschauer

16.324

Am Samstag (13.30 Uhr) muss Tottenham bei Huddersfield Town antreten, während Nikosia am Sonntagabend (19 Uhr) bei Alki Oroklini zu Gast ist. In der Champions League geht es für die Zyprer am 17. Oktober gegen Dortmund weiter. Die Spurs sind dann bei Real Madrid zu Gast.

Bilder zur Partie APOEL Nikosia - Tottenham Hotspur