Bundesliga

Aogo lässt Tätigkeit als Sky-Experte ruhen

Nach verbalem Fehltritt beim Champions-League-Halbfinale

Aogo lässt Tätigkeit als Sky-Experte ruhen

Wird vorerst nicht mehr als Sky-Experte eingesetzt: Dennis Aogo.

Wird vorerst nicht mehr als Sky-Experte eingesetzt: Dennis Aogo. imago images

"Dennis Aogo hat sich entschieden, seine Expertentätigkeit bei Sky vorerst ruhen zu lassen", teilte der TV-Sender am Donnerstag mit. "Dies halten wir für richtig."

Am Dienstagabend hatte Aogo im Rahmen der Berichterstattung des Champions-League-Halbfinals zwischen Manchester City gegen Paris Saint-Germain den Ausdruck "Trainieren bis zum Vergasen" verwendet und war dafür unter anderem in den Sozialen Medien heftig kritisiert worden.

"Dennis Aogo hat sich entschuldigt und ist sich der Tragweite seiner Äußerung, die er sehr bedauert, bewusst", heißt es im Sky-Statement weiter. "Er ist ein ausgezeichneter Experte in unserem Team, den wir sehr schätzen, hat aber einen großen Fehler gemacht. Aus diesem will er lernen."

mib

Die neue kicker.tv-Show auf Youtube

BVB Favorit gegen RB? | Was geht, Bundesliga? – 32. Spieltag

alle Videos in der Übersicht