England

Antonio nach Rekordabend: "Ich wollte Geschichte schreiben"

Auch Leicesters Coach Rodgers lobt den Rekordtorschützen

Antonio nach Rekordabend: "Ich wollte Geschichte schreiben ..."

Inmitten der Jubeltraube: Rekordmann Michail Antonio (2. v. li.).

Inmitten der Jubeltraube: Rekordmann Michail Antonio (2. v. li.). imago images/Offside Sports Photography

"Es war eine super Nacht für uns. Die Mannschaft hat gut gespielt, auch wenn die Rote Karte den Verlauf des Spiels ein wenig verändert hat. Aber alles in allem eine gute Leistung", resümierte David Moyes kurz nach Ende der Partie. In der Tat war es eine super Nacht für seine Mannschaft und den Doppelpacker Michail Antonio, der seine Hammers an die Tabellenspitze hämmerte.

Er habe versucht Geschichte zu schreiben, erklärte der 31-Jährige Stürmer und fuhr fort: "Es ist wunderbar. In der ersten Hälfte habe ich's zu sehr versucht, dieses Tor zu erzielen; in der zweiten Hälfte habe ich so gespielt, wie ich normalerweise spiele und habe nicht nur eins, sondern gleich zwei Tore geschossen." Seine Treffer besiegelten das 4:1 West Hams gegen die Foxes und zugleich seinen alleinigen Rekord als Top-Torschütze der Hammers in der Premier League. 49 Tore sind zwei mehr als Paolo di Canio zwischen 1999 und 2003 erzielen konnte.

"Wir haben bis zum Ende gekämpft"

Auch Gästetrainer Brendan Rodgers musste neidlos anerkennen, dass zehn seiner Schützlinge gegen elf Hausherren keine Chance hatten: "Nach dem 2:1 waren wir bereit zu attackieren, doch dann lagen wir 1:3 hinten. Michail (Antonio; Anm. d. Red.) hat zwei wunderbare Tore geschossen." Dennoch war er mit einer Sache nicht ganz unzufrieden: "Die Spieler haben weitergekämpft, ein Lob an sie. Wir haben bis zum Ende gekämpft."

Kommenden Samstag (16 Uhr) empfangen die Hammers Crystal Palace zum Derby, Leicester spielt auswärts in Norwich. 

kon

Die internationalen Top-Transfers des Sommers