Int. Fußball

Antic wehrt sich gegen Sperre

Serbien: Coach soll vier Spiele aussetzen

Antic wehrt sich gegen Sperre

Unangebrachtes Verhalten? Serbien-Coach Radomir Antic ist für vier Spiele von der Bank verbannt.

Unangebrachtes Verhalten? Serbien-Coach Radomir Antic ist für vier Spiele von der Bank verbannt. imago

"Während meiner langen Karriere als Trainer (...) bin ich niemals suspendiert oder bestraft worden", klagte Antic in einer Mitteilung am Freitag. Der genaue Grund für die Sperre nach dem dritten Gruppenspiel gegen Australien blieb unklar. Der Trainer hatte aber nach dem Spiel gegen die Australier, das das serbische Ausscheiden besiegelte, den uruguayischen Schiedsrichter Jorge Larrionda kritisiert. Antic wiederholte am Freitag diese Anschuldigungen und sagte, dass der Referee "mehrere Fehler auf Kosten unseres Teams" gemacht habe. "Es verwundert mich, dass einige Mannschaften nach offensichtlichen Fehlentscheidungen eine Entschuldigung erhalten, während andere drakonische Strafen auferlegt werden", kritisierte er zudem das Verhalten der FIFA.

Den Serben war in der Schlussphase der Partie ein Handelfmeter verweigert worden. Durch die überraschende Pleite waren die Serben, die zuvor Deutschland 1:0 geschlagen hatten, in der Vorrunde ausgeschieden. Der serbische Fußball-Verband FSS hatte sich überrascht über das Strafmaß gezeigt und Einspruch gegen das Urteil angekündigt.