Amateure

Kontakt zu Mainz: Eisbachtal kooperiert mit Bezirksligist Hundsangen

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Nord

Antennen zu Mainz 05: Eisbachtal kooperiert mit Bezirksligist Hundsangen

Know-how im Nachwuchs: Wie hier bei einem Testspiel im Juli 2019 bestehen zwischen den Eisbachtaler Sportfreunden (weiß) und Mainz 05 Verbindungen.

Know-how im Nachwuchs: Wie hier bei einem Testspiel im Juli 2019 bestehen zwischen den Eisbachtaler Sportfreunden (weiß) und Mainz 05 Verbindungen. IMAGO / Eibner

Eine sportliche Freundschaft besteht aufgrund der räumlichen Nähe schon länger zwischen dem Oberligisten Eisbachtaler Sportfreunde und dem Bezirksligisten SV Hundsangen. Jetzt arbeiten die beiden Klubs aus dem Westerwald noch enger zusammen.

Sowohl im Senioren- wie auch im Jugendbereich bleiben beide Klubs zwar eigenständig, aber bei Spielerwechseln, der Nutzung der Infrastruktur und bei der Trainerausbildung wird es in Zukunft gemeinsame Aktivitäten geben.

Spieler, die in Eisbachtal zunächst nicht den Sprung vom Junioren- in den Herrenbereich schaffen, können in Hundsangen diesen Schritt gehen und anschließend zu den Sportfreunden zurückkehren. "Da haben wir in der Vergangenheit bereits gute Erfahrungen mit gesammelt", sagt Uwe Quirmbach, geschäftsführender Vorstand beim Oberligisten. Sein Kollege Thomas Wrzeciono vom SVH erhofft sich von der Kooperation "unter anderem, dass wir mehr im Fokus stehen und dementsprechend auch unsere Spieler. Das macht es für uns dann auch einfacher, Spieler von einem Wechsel zu uns zu überzeugen, wenn die Spieler wissen, dass sie hier beobachtet werden."

Darüberhinaus soll die Infrastruktur beider Klubs möglichst effizient genutzt werden. So ist geplant, dass Trainingseinheiten auch mal auf dem Gelände des Partnervereins stattfinden. Quirmbach: "Insgesamt hilft uns die neue Partnerschaft sicherlich auch, unsere Trainings- und Spielsituation zu entzerren."

Durch die Verzahnung mit Eisbachtal kommt Hundsangen auch an Know-how, auf das ein Bezirksligist normalerweise nicht ohne weiteres zugreifen kann: Eisbachtal kooperiert im Nachwuchsbereich nämlich mit dem Bundesligisten FSV Mainz 05, was regelmäßige Trainerfortbildungen und Sichtungstrainings umfasst. Da kann der SVH nun mit andocken. Zusammenfassend sagen die beiden Vorstände Quirmbach und Wrzeciono: "Insgesamt ist die jetzt vereinbarte Kooperation eine Partnerschaft, von der beide Seiten langfristig profitieren sollen."

stw / PM