2. Bundesliga

DFL-Ansetzungen: HSV-Kiel am Montagabend - Fürth-Bochum am Samstag

Frankenderby steigt an einem Sonntag

Ansetzungen: HSV-Kiel am Montagabend - Fürth-Bochum am Samstag

Gewinnt der HSV das Rückspiel gegen Kiel? Kapitän Tim Leibold (#21) & Co. hoffen darauf.

Gewinnt der HSV das Rückspiel gegen Kiel? Kapitän Tim Leibold (#21) & Co. hoffen darauf. imago images

Bis Mitte April stehen nun also auch die Zeiten fest, das Nachholspiel zwischen Paderborn und Heidenheim steigt am 23. Februar (18.30 Uhr). Drei Highlights am 24. Spieltag: Spitzenreiter HSV empfängt am 8. März (Montag, 20.30 Uhr) Holstein Kiel, Greuther Fürth hat zwei Tage zuvor (13 Uhr) Aufstiegs-Konkurrent Bochum zu Gast und in einem traditionsreichen Duell fordert Fortuna Düsseldorf am Sonntag (13.30 Uhr) den 1. FC Nürnberg. Im Keller bekommt es Eintracht Braunschweig - ebenfalls am Sonntag - mit Sandhausen zu tun.

Am 25. Spieltag steht für den HSV dann gleich der nächste Kracher auf dem Programm, am 12. März (Freitag, 18.30 Uhr) sind die Rothosen beim VfL Bochum zu Gast. Das Montagabendspiel bestreiten St. Pauli und Paderborn am Millerntor.

Am 26. Spieltag steht unter anderem das prestigeträchtige Frankenderby an, am 21. März (Sonntag, 13.30 Uhr) empfängt die SpVgg Greuther den 1. FC Nürnberg. Holstein Kiel hat bereits zwei Tage zuvor (18.30 Uhr) Hannover 96 zu Gast. Fortuna Düsseldorf bekommt es am Montagabend (20.30 Uhr) zum Abschluss mit dem VfL Bochum zu tun.

Hannover empfängt am 4. April den HSV

Packend geht es für die Bochumer weiter, die Holstein Kiel am 3. April (Samstag, 13 Uhr) zu Gast haben. Tags darauf empfängt Hannover 96 um 13.30 Uhr den HSV. Am Montagabend (20.30 Uhr) hat St. Pauli Aufsteiger Braunschweig zu Gast.

Am bis dato letzten terminierten Spieltag ist der HSV am 9. April (Freitag, 18.30 Uhr) gegen Darmstadt gefordert. Kiel empfängt am Samstag (13 Uhr) Regensburg, Fürth am Sonntag (13.30 Uhr) Sandhausen. Ein Montagsspiel gibt es am 28. Spieltag nicht.

Die Zweitliga-Spieltage ab dem 24. zum Durchklicken...

msc

Derbyhelden und dreimal Aue: Die kicker-Elf des 20. Spieltags