3. Liga

Angespannte Finanzen bei der SpVgg

Unterhaching: Negative Bilanz im abgelaufenen Geschäftsjahr

Angespannte Finanzen bei der SpVgg

Unterhachings Präsident Engelbert Kupka

Sein Verein schloss das Geschäftsjahr mit einem Defizit ab: Unterhachings Präsident Engelbert Kupka.

In seinem Premierenjahr in der 3. Liga erwirtschaftete der Verein nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 5,1 Millionen Euro. Dem gegenüber stehen Aufwendungen von 5,41 Millionen Euro. Laut seinem kaufmännischen Leiter Walter Leidecker hat der Drittligist einen "noch nie dagewesenen Sparkurs" eingeschlagen.

Vereinsinfo

Ähnlich wie Präsident Engelbert Kupka verknüpfte auch Leidecker ein dauerhaftes Verbleiben im Profifußball mit dem Aufstieg in die Zweite Bundesliga: "Die finanzielle Situation ist unmittelbar mit dem sportlichen Erfolg verknüpft. Der Aufstieg bleibt daher das erklärte Ziel, da die 3. Liga auf Dauer nicht zu stemmen ist." Zudem könne es kein dauerhafter Weg sein, ständig auf den Erlös durch den Verkauf der besten Spieler angewiesen zu sein.