Int. Fußball

Angebliches neues Newcastle-Trikot sorgt für Empörung

Angelehnt an Nationalfarben Saudi-Arabiens?

Angebliches neues Newcastle-Trikot sorgt für Empörung

Ein Newcastle-Fan präsentiert während eines Premier-League-Spiels die saudi-arabische Flagge.

Ein Newcastle-Fan präsentiert während eines Premier-League-Spiels die saudi-arabische Flagge. imago images/PA Images

Noch bevor Newcastle United seine Arbeitskleidung für die Saison 2022/23 überhaupt präsentiert hat, hat der Premier-League-Klub bereits einen Sturm der Entrüstung geerntet. In der Nacht zum Freitag waren im Internet Bilder aufgetaucht, die das neue Auswärtstrikot zeigen sollen - in ungewohnten Farben.

Offenbar planen die Magpies, künftig in Grün und Weiß aufzulaufen, den Nationalfarben Saudi-Arabiens. Weil im vergangenen Herbst ein Konsortium, angeführt vom saudischen Staatsfonds, die Mehrheit am Klub übernommen hatte, will niemand an einen Zufall glauben.

Sollten sich die Berichte bewahrheiten, "zeigt das die Entschlossenheit des Königreichs, seine brutale, blutdurchtränkte Menschenrechtsbilanz" durch "Sportswashing" aufzupolieren, sagte Felix Jakens, Vertreter der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in Großbritannien, dem "Guardian".

Viele Fans üben Kritik, anderen loben den "brillanten Schachzug"

zum Thema

Die Premier League hatte stets betont, dass Saudi-Arabien keine Kontrolle über Newcastle ausübe. Doch für Jakens wäre das neue Trikot "ein klarer Beweis dafür, dass das Regime Newcastle nutzt, um ein positives Bild zu vermitteln".

Während auch zahlreiche Newcastle-Fans Kritik am vermeintlichen neuen Auswärtsoutfit übten, reagierten andere wohlwollend: Es werde die Trikotverkäufe in Saudi-Arabien ankurbeln und sei darum ein "brillanter Schachzug", hieß es unter anderem in den sozialen Netzwerken.

jpe

Charakterproblem? Guardiola feuert gegen Evra & Co. zurück

alle Videos in der Übersicht