Regionalliga

Amouzouvi zieht es in die Club-Reserve

Youngster kommt von Regionalliga-Absteiger Aschaffenburg

Amouzouvi zieht es in die Club-Reserve

Konnte sich die Aufgabe beim Club nicht entgehen lassen: Jung-Stürmer Fulbert Amouzouvi.

Konnte sich die Aufgabe beim Club nicht entgehen lassen: Jung-Stürmer Fulbert Amouzouvi. imago

"Ich freue mich total auf diese Chance. Aber ich bin vor allem der Viktoria und Trainer Jürgen Baier dankbar, dass ich letzte Saison die Chance bekommen habe, mich zu zeigen. Ich habe hier immer das Vertrauen gespürt, das ich brauche", zeigte sich Amouzouvi erkenntlich, und schob ein: "Doch die Gelegenheit mit Nürnberg, die sich plötzlich aufgetan hat, konnte ich mir nicht entgehen lassen. Darauf arbeite ich seit Jahren hin und jetzt kann ich meinem Traum einen großen Schritt näher kommen."

Ausgebildet wurde das nur 1,69 Meter große Offensivtalent bei Viktoria Aschaffenburg, Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98. Von der U-19-Mannschaft der Lilien wechselte der 20-Jährige zu Beginn der Spielzeit 2015/16 wieder zurück zum SVA, für den er 15 Regionalliga-Partien absolvierte.

kon