Tennis

Am Ende deutlich: Alexander Zverev erreicht Halbfinale in Köln

Setzlistenerster bezwingt Qualifikanten

Am Ende deutlich: Zverev erreicht Halbfinale in Köln

Wurde seiner Favoritenrolle im Viertelfinale von Köln am Ende gerecht: Alexander Zverev.

Wurde seiner Favoritenrolle im Viertelfinale von Köln am Ende gerecht: Alexander Zverev. imago images

Alexander Zverev hat sich beim neuen ATP-Turnier in Köln ins Halbfinale gekämpft. Trotz Problemen setzte sich der Weltranglistensiebte am Freitag mit 6:4, 3:6, 6:0 gegen den am Ende angeschlagenen südafrikanischen Qualifikanten Lloyd Harris durch und spielt am Samstag um den Finaleinzug. In seinem dritten Vorschlussrundenduell in dieser Saison trifft der US-Open-Finalist auf den Spanier Alejandro Davidovich Fokina, der sich gegen den Österreicher Dennis Novak durchsetzen konnte. Das zweite Halbfinale bestreiten der Spanier Roberto Bautista Agut und Felix Auger-Aliassime aus Kanada und damit die Nummern zwei und drei der Setzliste.

Gegen den Weltranglisten-92. Harris überzeugte Zverev allerdings nicht so wie im Achtelfinale gegen den spanischen Routinier Fernando Verdasco. Zwar dominierte Zverev im ersten Satz. Doch dann konnte er ein frühes Break zum 1:0 im zweiten Durchgang nicht halten, spielte nicht mehr so aggressiv und wurde nach einem zweiten Aufschlagverlust in den dritten Satz gezwungen.

Zverev tritt erstmals seit dem Turnier in Hamburg im Sommer 2019 wieder in Deutschland an. In Köln hat er gleich zwei Chancen auf seinen zwölften Titel: Schon am Montag beginnt das zweite neue Hallen-Turnier in Köln, Zverev ist dort ebenfalls die Nummer eins der Setzliste.

dpa