Regionalliga

Rot-Weiss Essen verpflichtet Torhüter Brüggemeier

Futkeu wechselt zu Kölns U 21

Alternative für die Torhüterposition: RWE verpflichtet Brüggemeier

Leon Brüggemeier verstärkt Rot-Weiss Essen.

Leon Brüggemeier verstärkt Rot-Weiss Essen. imago images

RWE hat mit der Verpflichtung des 23-Jährigen für mögliche Ausfälle vorgesorgt. "Sollten Danial Davari oder Jakob Golz nicht einsatzfähig sein, haben wir mit Leon nun eine weitere Alternative in der Hinterhand. Diese Rolle trauen wir unseren A-Jugend-Torhütern auf Grund der langen trainings- und spielfreien Zeit noch nicht zu", so Sportdirektor Jörn Nowak.

Torwarttrainer Manuel Lenz freut sich ebenfalls über den Neuzugang: "Mit Leon bekommen wir einen talentierten und top ausgebildeten Torwart. Nicht zuletzt durch seine Zeit beim SC Paderborn ist er eine hohe Trainingsintensität gewohnt und wird unser Torwartgespann verstärken." Brüggemeier stand bis zum Sommer in Paderborn unter Vertrag. Für die Zweitvertretung der Hertha konnte er 20 Einsätze in der Regionalliga Nordost verbuchen.

Futkeu verlässt Essen

Neben dem Neuzugang verkündete der Tabellenführer einen Abgang: Noel Futkeu wechselt in die U 21 des 1. FC Köln. "Nachdem wir erfahren haben, dass sich Noel im Sommer anders orientieren möchte, haben wir aktiv nach einer sofortigen Lösung gesucht. Die Gespräche mit Köln waren sehr konstruktiv und haben zu einem für alle Parteien zufriedenstellenden Ergebnis geführt", erklärte Nowak.

Der 18-jährige Futkeu spielte seit 2019 für RWE und erzielte in sechs Spielen ein Tor. Matthias Heidrich, Leiter des Kölner Nachwuchsleistungszentrums, kennt die Vorzüge des Stürmers: "Noel ist für uns eine spannende Verpflichtung, weil er ein junger Spieler mit großem Potenzial ist. Er ist ein schneller Stürmer, den wir in unserem Nachwuchsleitungszentrum weiterentwickeln möchten."

kon