Tennis

Als Federer und Nadal letztmals zusammenspielten

Schweizer beendet seine Karriere am Freitag

Als Federer und Nadal letztmals zusammenspielten

Werden noch einmal zusammen auf dem Feld stehen: Roger Federer und Rafael Nadal.

Werden noch einmal zusammen auf dem Feld stehen: Roger Federer und Rafael Nadal. imago/Paul Zimmer

Es ist also der 23. September. Heute wird mit Roger Federer einer der besten Tennisspieler aller Zeiten die ganz große Bühne verlassen. Der Schweizer wählte den Laver Cup als Ort seines letzten Matches. Seit vergangenem Sommer in Wimbledon konnte er verletzungsbedingt kein Match mehr bestreiten. Bisher reichte es nicht zum Comeback, dieses gibt er nun für ein Spiel im Doppel.

Der Schweizer Maestro hatte sich gewünscht, seine letzte Partie zusammen mit dem langjährigen Rivalen und mittlerweile guten Kumpel Rafael Nadal zu bestreiten. Und natürlich kam Björn Borg, der Kapitän von Team Europa, diesem Wunsch nach.

Das Match der beiden Superstars der Tennisbranche ist das vierte am ersten Wettkampftag des Laver Cup und das zweite der Abendsession (Spielbeginn in etwa ab 21.30 Uhr deutscher Zeit). Andy Murray gibt mit seinem Duell gegen Alex de Minaur die Vorband, bevor dann Federer und Nadal den Court betreten und für den Hauptakt sorgen. Gegner sind Jack Sock und Frances Tiafoe, von denen, mit allem Respekt, wohl von der gesamten Tenniswelt eine Niederlage erwartet wird. 

Djokovic schiebt sich an Nadal ran: Diese Spieler holten die meisten Grand-Slam-Titel

Es ist in jedem Fall angerichtet, die O2-Arena in London wird kochen, seit der Bekanntgabe von Federers Rücktritt sind die Tennisfans heiß wie nie auf den Laver Cup. Der beste Rasenspieler aller Zeiten spielt an der Seite des besten Sandplatzspielers aller Zeiten. Federer und Nadal haben zusammen 42 Grand-Slam-Titel geholt, Nadal hält mit 22 den Rekord. 

Wiederholung von 2017 - wieder erfolgreich?

Federer und Nadal sind zwar in ihrer Karriere fast nur im Einzel unterwegs, weswegen sie natürlich so gut wie nie die Chance hatten, zusammenzuspielen, doch einmal kam es bereits dazu. Es war auch beim Laver Cup. Auch damals, im Jahr 2017, konnten die Fans das Duell kaum erwarten, die beiden Ausnahmekönner wurden von den Massen frenetisch gefeiert. Sie sind wohl die beiden Spieler mit den meisten Fans auf der Tour.

Das erste Spiel Seite an Seite funktionierte auf jeden Fall gut. Gegner waren damals Sam Querrey und, wie am heutigen Freitag auch, Sock. Federer und Nadal holten sich Satz eins mit 6:4, verloren allerdings den zweiten Durchgang 2:6. Der Match-Tie-Break bis zehn musste die Entscheidung bringen. Und dort zeigten die beiden Tennis-Ikonen genau das, was sie in ihrer Karriere unzählige Male gezeigt haben: Sie sind da, wenn es darauf ankommt - und gewannen mit 10:5 schließlich das Match.

"Es ist sehr speziell, mit Rafa zu spielen im letzten Spiel. Ich bin sicher, es wird wundervoll, ich werde mein Bestes da draußen geben", so Federer, der zugab, dass es hart werde, seine Emotionen zu bündeln. Nadal ergänzte: "Es war eine Rivalität unter Freunden, nicht immer leicht, denn wir haben für so wichtige Dinge in unserer Karriere gegeneinander gespielt. Das wird am Freitag eine sehr spezielle Sache, eine sehr schwere dazu. Es wird schwer, alles zu handeln, natürlich speziell für Roger. Auch für mich ist es nicht leicht. Einer der wichtigsten Spieler in meiner Tennis-Karriere hört auf. Aber auch ich freue mich sehr und bin sehr dankbar, mit ihm zu spielen."

Lese Sie auch: Teilnehmer, Modus, TV: Das ist der Laver Cup

mst