Olympia

Als dritter FCA-Profi: Kuntz muss doch auf Dorsch verzichten

Augsburgs Manager Stefan Reuter und DFB-Coach haben verhandelt

Als dritter FCA-Profi: Kuntz muss doch auf Dorsch verzichten

Er ist nun aus dem Olympia-Kader gestrichen werden: der Neu-Augsburger Niklas Dorsch.

Er ist nun aus dem Olympia-Kader gestrichen werden: der Neu-Augsburger Niklas Dorsch. AFP via Getty Images

Stefan Kuntz hatte sich in der jüngsten Vergangenheit bereits enttäuscht gezeigt, dass gewisse Vereine ihre Spieler nicht so freizügig für eine mögliche Teilnahme am olympischen Fußball-Turnier freistellen.

Nun musste der Olympia-Auswahltrainer einen weiteren personellen Rückschlag hinnehmen. Der gerade erst vom FC Augsburg verpflichtete Niklas Dorsch wurde von den FCA-Verantwortlichen nicht freigegeben, da mit Felix Uduokhai und Marco Richter bereits zwei Akteure im Olympia-Kader stehen. Zudem befindet sich Dorsch als sieben Millionen Euro teurer Neuzugang in einer anderen Situation als Uduokhai und Richter, die mit den Abläufen und Anforderungen unter Trainer Markus Weinzierl bereits vertraut sind. Kuntz und FCA-Manager Stefan Reuter, zusammen 1996 Europameister, verhandelten zusammen die Streichung des Mittelfeldspielers. 

Das ist der deutsche Kader für das olympische Fußballturnier

"Durch den Vereinswechsel war ich in einer Zwickmühle. Einerseits will man das einmalige Erlebnis einer Teilnahme an den Olympischen Spielen natürlich wahrnehmen. Andererseits will ich natürlich auch so schnell wie möglich beim FCA ankommen, die Mannschaft kennenlernen und die speziellen fußballerischen Inhalte verinnerlichen. Der FCA schenkt mir mit dem Fünf-Jahresvertrag großes Vertrauen, das ich gerne von Anfang an zurückzahlen möchte. Dazu braucht es eine gemeinsame Vorbereitung mit dem Team, um zum Start der Saison bestens vorbereitet zu sein", begründet Niklas Dorsch den Verzicht in einer FCA-Mitteilung.

Der FCA schenkt mir mit dem Fünf-Jahresvertrag großes Vertrauen, dass ich gerne von Anfang an zurückzahlen möchte.

Niklas Dorsch

Dorsch wurde zuletzt mit der deutschen U 21 Europameister und war einer der tragenden Säulen im Kuntz-Team.

Wegen diverser Absagen hatte Kuntz am vergangenen Montag nur 19 statt der erlaubten 22 Spieler für die Olympischen Spiele nominiert - Kuntz berief nun für Dorsch und den verletzten Hamburger Josha Vagnoman den Freiburger Keven Schlotterbeck sowie den Frankfurter Ragnar Ache nachträglich ins Olympia-Aufgebot.

bst

DHBspotlight

"Riesendrama": Ziemer kritisiert Olympia-Nominierung der Fußballer

alle Videos in der Übersicht