FIFA WM

Alleiniger Rekord: Cristiano Ronaldo trifft als Erster bei fünf Weltmeisterschaften

CR7 zeigt sich vom Punkt eiskalt

Alleiniger Rekord: Cristiano Ronaldo trifft als Erster bei fünf Weltmeisterschaften

Wer bei dieser WM auf mindestens ein Tor von Cristiano Ronaldo gesetzt hat, darf keine Top-Quoten erwarten.

Wer bei dieser WM auf mindestens ein Tor von Cristiano Ronaldo gesetzt hat, darf keine Top-Quoten erwarten. AFP via Getty Images

Nach einer überschaubaren ersten Hälfte beim WM-Auftakt der Portugiesen gegen Ghana war es in der 62. Minute soweit - und Cristiano Ronaldo holte im Duell mit Mohammed Salisu einen Elfmeter heraus. Den Ball schnappte sich der Chef natürlich direkt selbst, trat an, wurde seinem Ruf als immens sicherer Schütze vom Punkt gerecht und zimmerte die Kugel unhaltbar links oben ins Eck.

Das Besondere dabei: CR7 schoss seine Nation damit nicht nur mit 1:0 in Front und auf die Siegerstraße beim am Ende erreichten 3:2-Erfolg, der Garant stellte zugleich noch einen weiteren persönlichen Rekord in seiner ohnehin schon herausragenden Karriere auf.

Cristiano Ronaldo nämlich ist nach seinem Treffer via Elfmeter der erste Fußballer der Geschichte, der nun bei fünf verschiedenen Weltmeisterschaften getroffen hat. Der Europameister von 2016 und fünfmalige Champions-League-Triumphator, der aktuell nach seinem für Aufsehen sorgenden kritischen Interview über Manchester United und Trainer Erik ten Hag und der Trennung in beiderseitigem Einverständnis vereinslos ist, ist damit alleiniger Rekordhalter in dieser Kategorie.

WM-Treffer insgesamt: Klose liegt deutlich vorn

Zuvor ist der bereits bei 118 Länderspieltreffern in 192 Auftritten stehende Superstar einer von fünf Spielern, die bei vier verschiedenen Weltturnieren getroffen haben, gewesen. Neben ihm haben das Kunststück von mindestens einem WM-Tor bei vier Teilnahmen nur die brasilianische Legende Pelé (WM-Champion 1958, 1962 und 1970), der in diesem Jahr gestorbene Deutsche Uwe Seeler, der 2014er Weltmeister Miroslav Klose und zuletzt der Argentinier Lionel Messi mit seinem zwischenzeitlichen 1:0 bei der letztlich bitteren 1:2-Niederlage gegen den krassen Außenseiter Saudi-Arabien geschafft.

Obendrein steht CR7 nun schon bei acht WM-Toren, weitere könnten folgen. An Rekordtorschütze Klose, der auf stolze 16 Treffer bei seinen vier Endrundenteilnahmen kommt, wird es aber wohl kein Heranreichen mehr geben. Immerhin fehlt Cristiano Ronaldo nur noch ein Treffer, um den portugiesischen Rekord von neun Treffern einzustellen. Diesen hält Ikone Eusebio - noch.

Bei seinen fünf WM-Teilnahmen in den Jahren 2006, 2010, 2014, 2018 und nun 2022 in Katar sieht die genaue Ausbeute von CR7 wie folgt aus: Bei seinen ersten drei Weltmeisterschaften hat der Altstar jeweils ein Tor gemacht, 2018 in Russland sind vier Treffer dazugekommen.

Tore und Titel satt: Cristiano Ronaldos Spielersteckbrief im Überblick

mag