Mehr eSport

Alle wichtigen Infos zur LoL Worlds 2020

League of Legends WM: Alles, was ihr wissen müsst

Alle wichtigen Infos zur LoL Worlds 2020

Die League of Legends-WM ist in vollem Gange.

Die League of Legends-WM ist in vollem Gange. Riot Games

Ursprünglich sollte die LoL-Weltmeisterschaft in verschiedenen Städten in ganz China stattfinden. Aufgrund der COVID-19-Pandemie beschloss Veranstalter Riot Games, die WM in ein "Bubble"-Format zu verlagern, wie es andere Ligen wie die National Hockey League (NHL) und die National Basketball Association (NBA) in Nordamerika getan haben. Alle Spiele werden nun in einem einzigen Studio in Shanghai ausgetragen. Leider konnten die beiden Teams aus Vietnam nicht teilnehmen, weshalb die diesjährige Weltmeisterschaft aufgrund der Pandemie mit 22 statt der üblichen 24 Mannschaften ausgetragen wurde. Die Veranstaltung endet am 31. Oktober, wenn der zehnte Weltmeister der League of Legends gekrönt wird.

Wer nimmt teil und wer sind die Favoriten?

Insgesamt nehmen also 22 Teams aus der ganzen Welt teil. Die stärksten Regionen, China und Europa, stellen vier Teams. Korea und Nordamerika drei, Südostasien weitere zwei Teams. Weitere teilnehmende Regionen sind Ozeanien, die Türkei, Brasilien, Südamerika, Japan und Russland.

Der Favorit auf den Turniersieg ist in diesem Jahr der Gewinner der chinesischen Liga, Top Esports (TES). Mit dem früheren Weltmeister Yu "JackeyLove" Wen-Bo auf der Botlane, sowie Jungler Hung "Karsa" Hao-Hsuan gelang es ihnen, sich an die Spitze der am stärksten umkämpften Region in League of Legends zu setzen.

Ein weiteres stark favorisiertes Team ist der koreanische Sommersplit-Sieger Damwon Gaming, die während des gesamten Sommersplits unaufhaltsam schienen. Alle Augen sind auf ihrem Toplaner Jang "Nuguri" Hagwon sowie dem Midlaner Heo "Showmaker" Su gerichtet.

Welche Deutschen spielen mit?

Deutschland wird durch den Starspieler Tristan "PowerOfEvil" Schrage vertreten, der der Midlaner für das zweitplatzierte nordamerikanische Team, FlyQuest, ist. Dank seiner Leistung gelang es FlyQuest sogar, ein Spiel gegen die starken Favoriten, Top Esports, zu gewinnen.

Wie viel gibt es zu gewinnen?

Der Mindestpreispool beträgt 2,5 Millionen US-Dollar, was dem Grundangebot von Riot Games entspricht. Der Preispool soll jedoch durch Käufe von Fans im Spiel noch wachsen. Im Jahr 2018 hat sich der Preispool fast verdreifacht und betrug fast 7 Millionen US-Dollar. Die Gewinner werden den größten Teil des Geldes sowie den begehrten Summoner's Cup mit nach Hause nehmen. Jeder Spieler der Siegermannschaft darf zudem einen neuen Skin für einen Champion entwerfen.

Wo und wie kann man zuschauen?

Die Gruppenphase ist erst an diesem Wochenende zu Ende gegangen, und die zwei besten Teams aus jeder Gruppe haben es in die nächste Runde geschafft. Zwei europäische Mannschaften, G2 und Fnatic, schafften den Sprung ins Viertelfinale

Dort treffen sie auf drei koreanische (DWG, Gen.G, DRX) und drei chinesische (TES, SN, JDG) Mannschaften. Die Finalspiele beginnen am Donnerstag, den 15. Oktober, wenn DAMWON Gaming um 12:00 Uhr deutscher Zeit gegen DRX antritt.

Alle Spiele und Livestreams findet ihr auf der offiziellen Website von lolesports. Behaltet auch immer unseren eSports-Liveticker im Auge, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Weitere LoL-News und alles aus der Welt des Esports und Gamings gibt es auf EarlyGame und dem EarlyGame YouTube-Kanal

Sabrina Ahn

Nicht mehr spielbar

5 LoL-Champs, die jetzt ein Rework brauchen

alle Videos in der Übersicht