Regionalliga

Alemannia-Coach Schubert bedauert Ito-Ausfall

Aachen: Geschäftsführer Mronz verlängert Vertrag um ein Jahr

Alemannia-Coach Schubert bedauert Ito-Ausfall

Muss auf Neuzugang Taku Ito verzichten: Aachens Trainer Peter Schubert.

Muss auf Neuzugang Taku Ito verzichten: Aachens Trainer Peter Schubert. Imago

24 Mann inklusive dreier Torhüter umfasst der Kader, in dem Aimen Demai, Michael Lejan, Marcus Hoffmann, Peter Hackenberg und Neuzugang Tim Jerat vorweg gehen sollen. Von den Neuzugängen Jerat (Arminia Bielefeld), Dominik Ernst (Sportfreunde Lotte), Sahin Dagistan (Wegberg-Beeck), Kevin Behrens (Hannover 96 II) und Taku Ito (Sportfreunde Düren) fällt mit Ito einer allerdings bereits wieder aus.

Der Japaner zog sich in einem Testspiel einen Mittelfußbruch zu. "Es ist schade für den Jungen, der sich gut entwickelt hat", sagt Trainer Peter Schubert, der von einer Pause von etwa zwei Monaten ausgeht.

Spielersteckbrief Jerat
Jerat

Jerat Tim

Spielersteckbrief Lejan
Lejan

Lejan Michael

Spielersteckbrief Demai
Demai

Demai Aimen

Spielersteckbrief M. Hoffmann
M. Hoffmann

Hoffmann Marcus

Spielersteckbrief Hackenberg
Hackenberg

Hackenberg Peter

Spielersteckbrief K. Behrens
K. Behrens

Behrens Kevin

Spielersteckbrief Ernst
Ernst

Ernst Dominik

Spielersteckbrief Dagistan
Dagistan

Dagistan Sahin

Spielersteckbrief Ito
Ito

Ito Taku

Zudem gibt es eine Vertragsverlängerung zu vermelden. Geschäftsführer Alexander Mronz hat seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert. "Wir freuen uns, dass wir in dieser herausfordernden Phase der Neuorientierung die erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm fortsetzen werden", so der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Steinborn. Wie Mronz im kicker-Interview bereits bestätigte, musste die Alemannia auch nach dem abgeschlossenen Insolvenzverfahren ein Darlehen zur Überbrückung eines strukturellen Defizits aufnehmen.

In der neuen Saison will der Vorjahres-13. weiter oben landen. Mit den ersten Tests kann Peter Schubert zufrieden sein, Saarbrücken trotzte man ein 0:0 ab. "Das war ein guter Test gegen eine ambitionierte Mannschaft. Die Jungs haben das vernünftig gemacht", lobte der Trainer.

Holger Richter