Tennis

Alcaraz und Ruud scheitern in Astana und Tokio - Kyrgios und Tsitsipas siegreich

Tennis am Dienstag

Alcaraz und Ruud scheitern in Astana und Tokio - Kyrgios und Tsitsipas siegreich

Aus zum Auftakt in Astana: Carlos Alcaraz.

Aus zum Auftakt in Astana: Carlos Alcaraz. IMAGO/ZUMA Wire

Der Weltranglistenerste Alcaraz ist beim ATP-Turnier in Astana schon an seiner Auftakthürde gescheitert. Der 19-jährige Spanier, der durch seinen Sieg im Finale der diesjährigen US Open gegen Casper Ruud (Dänemark) zur Nummer eins avancierte, unterlag dem an Nummer 66 gesetzten Belgier David Goffin 5:7, 3:6.

Zum Thema

Dem Datendienstleister Opta zufolge war es für Alcaraz das erste Einzelmatch seit fast einem Jahr ohne Satzgewinn - damals beim Masters in Paris verlor er gegen den Franzosen Hugo Gaston.

Nächste Niederlage für den Spanier

Schon vor wenigen Wochen musste der 19-Jährige eine Niederlage einstecken. Beim Davis Cup unterlag der jüngste Weltranglisten-Erste der Tennis-Geschichte dem Kanadier Felix Auger-Aliassime.

Seinen US-Open-Finalgegner Ruud erwischte es in Tokio ebenfalls früh. Die neue Nummer drei der Welt schied in der ersten Runde gegen Jaume Munar (Spanien/Nr. 58) nach 1:36 Stunden mit einem 3:6, 3:6 aus.

Tsitsipas hält Kukuschkin nieder

Der an drei gesetzte Grieche Stefanos Tsitsipas konnte seine Hürde Michail Kukuschkin (Kasachstan) in Astana indes meistern und zog durch ein 6:3, 6:4 weiter.

Nick Kyrgios (Australien/5) gewann in Tokio gegen Tseng Chun Hsin (Taiwan) noch glatter: 6:3, 6:1.

aho, sid, dpa

"Maestro", "King of Grass", Tennis-Legende: Die Karriere von Roger Federer