18:20 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Albanien)
Bare
Albanien

18:38 - 39. Spielminute

Tor 0:1
H. Kane
Kopfball
Vorbereitung Shaw
England

19:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Albanien)
Lenjani
für Broja
Albanien

19:13 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Albanien)
Manaj
für Cikalleshi
Albanien

19:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Albanien)
Gjasula
für Memolla
Albanien

19:17 - 63. Spielminute

Tor 0:2
Mount
Rechtsschuss
Vorbereitung H. Kane
England

19:23 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (England)
Walker
England

19:25 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Ward-Prowse
für Phillips
England

19:25 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Albanien)
Memushaj
für Bare
Albanien

19:27 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (England)
H. Kane
England

19:33 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Albanien)
Hysaj
Albanien

19:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (England)
Lingard
für Foden
England

19:44 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Albanien)
Gjasula
Albanien

19:43 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Albanien)
Ramadani
für Laci
Albanien

ALB

ENG

WM-Qualifikation Europa

Kane leitet souveränen 2:0-Sieg in Albanien ein

Three Lions auch im zweiten Spiel ohne Gegentor

Kane leitet souveränen Sieg in Albanien ein

Konnten auch im zweiten Spiel der Qualifikation jubeln: Die Three Lions.

Konnten auch im zweiten Spiel der Qualifikation jubeln: Die Three Lions. imago images

Bei den Engländern ergaben sich nach dem 5:0-Heimsieg gegen San Marino einige Wechsel. Trainer Gareth Southgate machte klar, dass mit Albanien eine deutlich schwerere Aufgabe warten würde. Unter anderem startete Kane, der im ersten Durchgang jedoch kaum in Erscheinung trat, da die Engländer gegen tief stehende Albaner durchaus Probleme hatten. Die Three Lions hatten viel Ballbesitz, kamen aber kaum gefährlich ins letzte Drittel. Albanien ließ England kommen und lauerte auf Konter. Aus einer solchen Situation resultierte auch die erste Gelegenheit der Partie: Memolla bediente Uzuni in der Spitze, der frei vor Pope jedoch deutlich drüber schoss (13.).

Es war ein Geduldspiel für die Gäste, die zwar bemüht waren, aber ein wenig ideenlos wirkten und daher lange Zeit kaum offensiv in Erscheinung traten. Einmal kam die individuelle Klasse der Three Lions dann doch zum Vorschein - und sorgte direkt für die Führung: Shaw flankte auf Kane, der sich im Kopfballduell stark durchsetzte und präzise rechts unten einnickte (38.). Wenige Minuten später hatte der Torjäger die Chance zum 2:0, traf aus kurzer Distanz jedoch nur die Latte (42.), weshalb es mit der knappen Führung in die Pause ging.

Gruppe B, 2. Spieltag

Auch im zweiten Durchgang veränderte sich das Spielgeschehen nicht. England kontrollierte die Partie - und kam nun auch öfter zu gefährlichen Torabschlüssen: Erst ließen Foden (53.) und Kane (57.) gute Chancen liegen, dann erzielte Mount das 2:0, als er frei vor Berisha rechts einnetzte (63.). Die Partie war nun entschieden, da Albanien schlichtweg zu harmlos agierte, um die Engländer vor ernsthafte Probleme zu stellen. Die verteidigten zudem konzentriert und ließen nichts zu.

Tore und Karten

0:1 H. Kane (39', Kopfball, Shaw)

0:2 Mount (63', Rechtsschuss, H. Kane)

Albanien
Albanien

Berisha - Hysaj , Ismajli, Djimsiti, Veseli - Laci , Bare , Memolla - Cikalleshi , Broja , Uzuni

England
England

Pope - Walker , Stones, H. Maguire, Shaw - Mount , Phillips , Rice - Sterling, H. Kane , Foden

Schiedsrichter-Team
Orel Grinfeld

Orel Grinfeld Israel

Spielinfo

Stadion

Air Albania Stadium

Zuschauer

200

Es blieb also beim zweiten Sieg im zweiten Spiel für die Three Lions, die am Mittwoch um 20.45 Uhr in Polen zu Gast sind. Für Albanien geht zur selben Zeit in Serravalle gegen San Marino weiter.