Afrika-Cup

Afrika-Cup Transferticker

21.02.20 - 12:21
Im Gespräch

Kamara nicht mehr Nationaltrainer der Elfenbeinküste

Kamara, Ibrahim

Ibrahim Kamara ist nicht mehr Nationaltrainer der Elfenbeinküste. Wie der nationale Verband FIF mitteilte, habe man sich entschlossen, sich vom 53-Jährigen zu trennen. Dies sei im "beiderseitigen Einvernehmen" geschehen. Wilmots-Nachfolger Kamara war seit November 2017 im Amt, zunächst auf Interimsbasis. Vor den beiden kommenden Spielen gegen Spitzenreiter Madagaskar (23. und 31. März) belegt die Elfenbeinküste in der Qualifikations-Gruppe K den dritten Platz unter vier Mannschaften. Nur die beiden besten Teams der Gruppe ziehen in die Afrika-Cup-Endrunde ein. Gastgeber ist Kamerun.

01.07.18 - 21:02
Im Gespräch

Nach langer Suche: Ivorer setzen auf Kamara

Sieben Monate nach der Entlassung von Marc Wilmots hat die Elfenbeinküste wieder einen Nationaltrainer: Wilmots' Assistent Ibrahim Kamara wurde mit einem Vertrag bis 2020 ausgestattet und soll die Nationalmannschaft zunächst zum Afrika-Cup 2019 führen. Zwei Jahre später ist die Elfenbeinküste selbst Ausrichter des Turniers.

15.11.17 - 09:22
Im Gespräch

Wilmots nicht mehr Trainer der Elfenbeinküste

Marc Wilmots

Die Elfenbeinküste hat sich nach der verpassten WM-Qualifikation von Trainer Marc Wilmots (48) getrennt. Der Ex-Schalker, der bei der WM 2014 und EM 2016 für die belgische Nationalelf verantwortlich war, hatte erst im März einen Zweijahresvertrag unterschrieben. "Heute wurde einvernehmlich beschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden. Ich möchte den Fans, Spielern, Mitarbeitern und Verantwortlichen danken und wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft", so Wilmots. Auch der Verband bestätigte das Ende der Zusammenarbeit.

21.03.17 - 15:51
Im Gespräch

Wilmots übernimmt die Elfenbeinküste

Wilmots, Marc

Marc Wilmots (48), im vergangenen Juli nach vier Jahren als belgischer Nationaltrainer entlassen, hat einen neuen Job angenommen: Der langjährige Schalker übernimmt die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste. Nach Verbandsangaben erhält einen Zweijahresvertrag und wird am Mittwoch offiziell vorgestellt. Er tritt die Nachfolge des Franzosen Michel Dussuyer an, der nach dem überraschenden Vorrundenaus beim Afrika Cup im Januar zurückgetreten war.

20.07.15 - 20:46
kein Status

Dussuyer übernimmt die Elefanten

Dussuyer, Michel

Die Elfenbeinküste ist auf der Suche nach einem neuen Nationaltrainer fündig geworden: Der Franzose Michel Dussuyer wird die Elefanten fortan führen. Wie der Afrika-Cup-Sieger am Montag mitteilte, unterschrieb der 56-Jährige einen Vertrag über zwei Jahre mit den Ivorern. Dussuyer, der schon Guinea und Benin trainiert hat, folgt auf seinen Landsmann Herve Renard.