Olympia

Ache und Schlotterbeck dabei: Zwei Wechsel im Olympia-Kader

Dorsch und Vagnoman reisen nicht mit nach Japan

Ache und Schlotterbeck neu dabei: Zwei Wechsel im Olympia-Kader

Neu im Olympia-Kader: Ragnar Ache (li.) und Keven Schlotterbeck.

Neu im Olympia-Kader: Ragnar Ache (li.) und Keven Schlotterbeck.

Grund für die beiden Nachnominierungen sind zwei kurzfristige Ausfälle: HSV-Verteidiger Josha Vagnoman kann verletzungsbedingt nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen. Niklas Dorsch wird aufgrund seines erst am Donnerstag vollzogenen Wechsels zum FC Augsburg nicht mit nach Japan reisen.

"Ich bin Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg sehr dankbar dafür, dass sie unsere Olympiamannschaft nach den zwei Ausfällen mit ihren Spielern unterstützen", wird Kuntz zitiert: "Das ist insbesondere in Anbetracht der Kurzfristigkeit dieser Nachnominierungen keine Selbstverständlichkeit." Gerade bei den Schlotterbeck-Brüdern war die Enttäuschung groß gewesen - nun darf zumindest Keven das Abenteuer antreten. Bruder Nico war mit der deutschen U 21 Anfang Juni Europameister geworden.

Bereits am Dienstag geht der Flieger

Das deutsche Olympia-Team, das weiterhin aus 19 statt der möglichen 22 Spieler besteht, kommt am Montag in Frankfurt am Main zusammen, ehe tags darauf der Flieger in Richtung Japan abhebt. In Wakayama City wird die Mannschaft zur Vorbereitung ein Trainingslager beziehen, im Rahmen dessen sie am 17. Juli (10 Uhr MESZ) ein Freundschaftsspiel gegen Honduras absolviert. Das erste Gruppenspiel steigt am 22. Juli in Yokohama gegen Brasilien.

Lesen Sie auch: Unvollständiger Olympia-Kader? Ziemer findet's eine "absolute Beleidigung"

msc

DHBspotlight

Olympia-Nominierung? Kuntz: "Deutschland sollte sich nicht die Blamage geben"

alle Videos in der Übersicht