Bundesliga

Abschied aus Berlin: Selke soll sich mit Köln einig sein

27-jähriger Stürmer erlebt eine Saison als Joker

Abschied aus Berlin: Selke soll sich mit Köln einig sein

Soll sich mit dem 1. FC Köln einig sein: Hertha-Stürmer Davie Selke.

Soll sich mit dem 1. FC Köln einig sein: Hertha-Stürmer Davie Selke. IMAGO/Contrast

Nach kicker-Informationen steht Selke vor einem Wechsel innerhalb der Bundesliga und soll sich mit dem 1. FC Köln einig sein.

Selkes Vertrag läuft im Sommer 2023 aus, in der Hauptstadt spielte er seit 2017. Zwischenzeitlich war er für eineinhalb Jahre bis Sommer 2021 an SV Werder Bremen verliehen.

Eine Saison als Joker

In der aktuellen Bundesliga-Saison absolvierte er 13 Partien, kam jedoch zehn Mal von der Bank. In den drei benoteten Spielen kommt der 27-Jährige auf einen Schnitt von 4,5.

In der laufenden Runde erzielte er lediglich einen Treffer: Beim 2:3 gegen den FC Bayern versenkte er einen Elfmeter gegen Nationaltorwart Manuel Neuer, den er zuvor in seinem 200. Bundesligaspiel auch selbst herausgeholt hatte.

Darida in Saloniki vorgestellt - Vertrag bis Sommer 2025

Vladimir Darida, der 2015 aus Freiburg zu Hertha stieß, wechselt im Winter zu Aris Saloniki. Am heutigen Mittwoch wurde der 32-jährige Tscheche offiziell vorgestellt. Der Mittelfeldspieler erhält in der griechischen Hafenstadt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025.

bst, Andreas Hunzinger

Ein Aufsteiger auf Platz 3: Das Zuschauer-Ranking der Bundesliga