Bundesliga

Ablösesummen: Ex-Bayern-Profi Dietmar Hamann lobt Bayerns Transferpolitik - Transferplanung beim FCB so gut wie abgeschlossen

Transferplanung beim FCB so gut wie abgeschlossen

Ablösesummen: Hamann lobt Bayerns Transferpolitik

Bestritt 143 Pflichtspiele für den FC Bayern: Dietmar Hamann.

Bestritt 143 Pflichtspiele für den FC Bayern: Dietmar Hamann. imago

Uli Hoeneß nennt die aktuellen Beben auf dem internationalen Spielermarkt gerne "Transferwahnsinn" und hofft, mit der zu Wochenbeginn eröffneten "FC Bayern Akademie" perspektivisch eine Antwort auf diese Entwicklungen und Explosionen geben zu können. Die Münchner wollen sich dieser Preistreiberei in Europa verweigern. "Ich finde das gut", sagt Didi Hamann, früher Profi beim FC Bayern, FC Liverpool und Manchester City. Als Wahl-Engländer erlebt Hamann das Treiben in der Premier League aus nächster Nähe mit und schüttelt den Kopf über die 50 Millionen Euro, die ManCity für einen Durchschnittsverteidiger wie Kyle Walker ausgab. Hamann sagt aber auch: "Die Frage ist aber auch, was passiert, wenn die Bayern da nicht mitmachen. Außerdem: Mit ihren 100 Millionen Euro sind sie in Europa auch oben dabei."

Es sind im Einzelnen folgende FCB-Investionen: 41,5 Millionen Euro für Corentin Tolisso, 21 Millione für Kingsley Coman, 20 Millionen für Niklas Süle, 10 Millionen Leigebühr für James Rodriguez, 8 Millionen für Serge Gnabry - macht in der Summe 100,5 Millionen Ausgaben bei 24,5 Millionen Einnahmen für abgegebene Spieler (Benatia, Douglas Costa, Gnabry, Gaudino).

Bayern München - Vereinsdaten
Bayern München

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Trainersteckbrief Ancelotti
Ancelotti

Ancelotti Carlo

Spielersteckbrief Renato Sanches
Renato Sanches

Luz Sanches Renato Junior

Paris führt im europäischen Ausgaben-Vergleich

Die internationalen Vergleichszahlen bei den Ausgaben (ohne Nachzahlungen und Boni) sehen bis zum heutigen Mittwoch, so aus: 1. Manchester City 245,0 Millionen Euro; 2. Paris Saint Germain 238,0 Millionen Euro; 3. AC Milan 193,0; 4. Manchester United 165,0; 5. FC Chelsea und Juventus Turin je 140,0; 7. Bayern München 100,5 Millionen; 8. FC Barcelona 88,0 Millionen; 9. Inter Mailand 80,0; 10. AS Monaco 60,0; 11. FC Arsenal 53,0; 12. FC Liverpool 51,0; 13. Real Madrid 47,0 Millionen Euro.

Noch läuft die sommerliche Transferperiode bis Ende August. Gerade der FC Barcelona will die 222 Millionen, die Paris für Neymar ausgab, unter die Klubs bringen. Der FC Bayern wird auf dem Markt nicht mehr aktiv. Die einzige Personalie, die in München noch offen ist, betrifft Renato Sanches (20). Der portugiesische Mittelfeldspieler soll verliehen werden.

Karlheinz Wild

kicker.tv Hintergrund

FC Bayern: Neuer Campus und viel Hoffnung

alle Videos in der Übersicht