3. Liga

Sascha Härtel steigt beim FSV Zwickau nach langer Verletzung ein

Abwehrspieler kehrt nach langer Verletzungspause zurück

"Vollständig genesen": Härtel steigt in Zwickau ein

Sascha Härtel

Sascha Härtel imago images

Im Sommer 2019 war Härtel von Drittliga-Absteiger Sportfreunde Lotte nach Zwickau gekommen, der Wechsel stand bislang aber noch unter keinem guten Stern. Zunächst konnte sich der 20-Jährige keinen Platz in der ersten Elf erkämpfen, dann zog er sich in einem Testspiel des FSV gegen Jahn Regensburg Anfang September eine schwere Verletzung zu: Bruch des Außenknöchels, des Sprunggelenks und Riss der Syndesmose. Härtel musste operiert werden und fiel bis jetzt aus.

Doch am Dienstag hatten die "Schwäne" gute Nachrichten. "Knapp 6 Monate nach seiner schweren Verletzung ist Sascha Härtel wieder vollständig genesen und nimmt ganz normal am Mannschaftstraining teil", twitterte der FSV.

Der Außenbahnspieler, der bei Erzgebirge Aue unter Vertrag steht und auf Leihbasis für Zwickau spielt, stand Anfang der Saison dreimal im Kader. Für Lotte, für die er ebenfalls auf Leihbasis aktiv war, hat er acht Drittliga-Einsätze zu verzeichnen, für Aue lief er 2018/19 einmal in der 2. Bundesliga über 90 Minuten auf.

nik