Champions League

"Bravourös", "meinen Respekt": Bayern-Trainer Hansi Flick adelt sein eigenes Team

Trainer des FC Bayern spricht von "Statement"

"Bravourös", "meinen Respekt": Flick adelt sein eigenes Team

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (links) klatscht mit Erfolgstrainer Hansi Flick ab.

Beste Laune und höchste Zufriedenheit: Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (links) klatscht mit Hansi Flick ab. imago images

"Der Plan hat optimal, zu 100 Prozent, bei den ersten Toren geklappt. Wir haben die Fehler, von denen wir wussten, dass sie passieren können, direkt ausgenutzt." Mit diesen Worten beschrieb Hansi Flick die Leistung seiner Mannschaft nach der 8:2-Gala über Barça kurz nach Spielschluss bei "Sky". Anzufügen hatte der Erfolgstrainer, mit dem die Münchner auf das nächste Triple nach 2013 (damals Jupp Heynckes) hoffen, nur noch großes Lob: "Sie alle haben das bravourös gemacht, einfach nur Respekt an das Team."

Speziell heraushob Flick nur Doppelpacker Thomas Müller, der nun mit 123 Champions-League-Einsätzen der meist eingesetzte Deutsche in dieser Kategorie ist: "Thomas ist Man of the Match - und das hat er verdient. Er ist unser Signalgeber für unser Pressing, das macht er einfach hervorragend." Trotzdem müsse der Nachfolger von Niko Kovac "einfach der gesamten Mannschaft ein großes Lob aussprechen, da nach den ersten Treffern weiterzumachen und auch noch das sechste, siebte, achte Tor nachzulegen. Ich bin da auch sehr happy mit den Einwechselspielern, die sich nahtlos einreihen und so wie der Rest davor weiterspielen."

Der aktuelle "Geist der Mannschaft"

Doch woher genau kommt die seit Monaten nicht abebbende Spielfreude des deutschen Rekordmeisters, der nun 19 Pflichtspiele in Folge gewonnen (64 Tore), seit 28 Pflichtspielen nicht mehr verloren (ein Remis) und in der Königsklasse bislang alle Spiele gewonnen hat (Rekord)?

Flicks Antwortversuch nach diesem Sahneauftritt über Lionel Messi & Co.: "Wir haben einfach eine enorme Qualität - was man auch immer im Training sieht. Das alles spricht für den aktuellen Geist der Mannschaft, da ist immer wieder eine hohe Intensität." Und deswegen "freuen wir uns alle, dass es so heute gekommen ist, wir so für die Leistung belohnt worden sind - auch mit dem Ergebnis".

Eine kleine Warnung sprach der Bayern-Trainer aber auch aus, obwohl an diesem Abend nach einem 7:0 gegen Basel 2012 und einem 7:0 gegen Schachtar Donezk 2015 der dritthöchste Münchner CL-Sieg der Vereinsgeschichte geglückt war: "Klar kann man sagen, dass das ein Statement auch an die Konkurrenz ist. Für mich ist das trotzdem nur ein Spiel. Und das nächste geht wieder bei 0:0 los."

mag

Bilder zur Partie FC Barcelona - Bayern München