Bundesliga

"Am richtigen Platz": Uphoff wechselt zum SC Freiburg

Transfer stand schon länger fest

"Am richtigen Platz": Uphoff wechselt zum SC Freiburg

Benjamin Uphoff

Neu in Freiburg: Keeper Benjamin Uphoff. imago images

Eine Überraschung ist es nicht mehr: Bereits Mitte Juli war klar, dass Keeper Uphoff ablösefrei nach Freiburg wechseln wird - nun ist der Wechsel in den Breisgau unter Dach und Fach. Uphoff war 2017 vom VfB Stuttgart nach Karlsruhe gewechselt, wo er unangefochtener Stammkeeper wurde. In der abgelaufenen Saison verpasste der 1,92 Meter lange Torhüter keine Minute und kam auf einen kicker-Notenschnitt von 2,97. Weil sich Uphoff fortan in der Bundesliga beweisen wollte, ließ er seinen Vertrag beim KSC auslaufen.

"Benjamin kommt direkt aus der Spielpraxis und hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich über die 3. Liga und die 2. Bundesliga weiterentwickelt und stabilisiert", wird SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach zitiert: "Benjamin ist breit aufgestellt in seinen Fähigkeiten und wir gehen fest davon aus, dass er bei uns am richtigen Platz ist, um sich auch in der Bundesliga zu beweisen."

Ich hatte früh das Gefühl, dass Freiburg für mich die richtige Adresse für den Sprung in die Bundesliga ist.

Benjamin Uphoff

Uphoff hob in einem ersten Statement den "hervorragenden Ruf" des Sport-Clubs in der Arbeit mit Torhütern hervor. "Wir hatten sehr offene Gespräche und ich hatte früh das Gefühl, dass Freiburg für mich die richtige Adresse für den Sprung in die Bundesliga ist", so der gebürtige Burghauser.

Nach dem Abgang von Schwolow zu Hertha BSC ist Mark Flekken (27) als neue Nummer 1 vorgesehen. Uphoff ist als Back-up eingeplant und soll dem Stammkeeper Dampf machen.

msc

Ein Drittligist ist Elfter: Die ewige Bundesliga-Tabelle