2. Bundesliga

Hannover 96 gibt Entwarnung bei Torjäger Marvin Ducksch

Hannover muss gegen Nürnberg auf Basdas verzichten

96 gibt Entwarnung bei Torjäger Ducksch

Foul mit Folgen - aber keinen gravierenden: Marvin Ducksch (li.) ist nicht schwerer verletzt.

Foul mit Folgen - aber keinen gravierenden: Marvin Ducksch (li.) ist nicht schwerer verletzt. imago images

St. Paulis James Lawrence übertrieb in der 80. Minute den Einsatz gegen Ducksch, verletzte den 96-Angreifer und sah Gelb-Rot. Lawrence musste vom Feld, Ducksch kurz später nach einer Behandlungspause auch. Am Montag gab Hannover Entwarnung, der 27-Jährige habe sich nicht schwerer am Sprunggelenk verletzt. Nach einer eingehenden Untersuchung konnte keine "höhergradige Verletzung" festgestellt werden, wie der Verein mitteilte.

96 wollte auch nicht ausschließen, dass der Torjäger, mit bislang 15 Treffern die klare Nummer eins im Kader vor Genki Haraguchi (9), beim Saisonfinale gegen den 1. FC Nürnberg (Sonntag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) auflaufen kann.

Basdas verlässt Hotelquarantäne

Da sieht es bei Basdas allerdings anders aus. Der Verteidiger, der beim 2:1-Sieg bei St. Pauli angeschlagen gar nicht dabei war, muss mit einer "Muskelverletzung am vorderen Oberschenkel" für die letzte Partie gegen den Club passen. Der 31-Jährige hat die Hotelquarantäne der "Roten" bereits verlassen.

nik