3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 36. Spieltag
14:01 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Smeekes
Rechtsschuss
Vorbereitung Hähnge
Jena

14:26 - 24. Spielminute

Tor 1:1
Spann
Rechtsschuss
Vorbereitung Mayer
Heidenheim

14:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Spann
Heidenheim

15:07 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
S. Benyamina
für Holwijn
Jena

15:14 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
St. Kühne
für Ra. Schmidt
Jena

15:25 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Gül
für Bagceci
Heidenheim

15:33 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Jarosch
für Mayer
Heidenheim

15:35 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Sträßer
Jena

15:41 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Schittenhelm
Heidenheim

15:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Ullmann
für Amrhein
Jena

15:42 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Heidenfelder
für Spann
Heidenheim

15:42 - 89. Spielminute

Tor 1:2
Schnatterer
Rechtsschuss
Heidenheim

15:45 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
St. Kühne
Jena

JEN

HDH

Heidenheim schiebt sich auf Rang sechs - Nur einen Punkt hinter Jena

Schnatterers Last-Minute-Treffer schockt Jena

Jenas Trainer René van Eck nahm nach dem 0:0 bei Bayern II zwei Veränderungen an seiner Startelf vor und schickte statt Kühne und Benyamina Holwijn und Smeekes von Beginn an auf den Rasen.

FCH-Coach Frank Schmidt beließ es im Vergleich zum 1:1 bei Dortmund II bei einem Wechsel und ersetzte Heidenfelder durch Mayer.

Blitzstart für die Hausherren! Gerade einmal 53 Sekunden zeigte die Uhr, da ließ Smeekes FCH-Keeper Baum keine Chance und erzielte mit seinem sechzehnten Saisontreffer die sehenswerte 1:0-Führung für Jena. Schiedsrichter Nowak übersah jedoch zuvor ein klares Handspiel des Torschützen. Auch in der Folgezeit dominierten die Thüringer das Spielgeschehen und zwangen die Heidenheimer in die eigene Hälfte. Doch wie aus dem Nichts erzielten sie in der 25. Spielminute den Ausgleichstreffer zum 1:1. Spann schlenzte das Leder unter die Latte. Das Gegentor nahm anfänglich das Tempo aus dem Jenaer Spiel, doch fingen diese sich wieder und waren bis zum Pausenpfiff bemüht, den erneuten Führungstreffer zu erzielen.

Der 36. Spieltag

Die Halbzeitpause schien den Heidenheimern gut getan zu haben, denn sie spielten nach dem Wechsel mit mehr Selbstvertrauen, wogegen die van Eck-Schützlinge ihres verloren zu haben schienen. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Thüringer allerdings ins Spiel zurück und erspielten sich gute Möglichkeiten, doch der FCH hielt gut dagegen und stand sicher in der Defensive.

Kurz vor Ende des zweiten Durchgangs warf Jena alles nach vorne und versuchte den Siegtreffer zu erzwingen. Doch die Schmidt-Schützlinge setzten zum Konter an und Schnatterer gelang in der 89. Spielminute aus spitzem Winkel der Treffer zum glücklichen 2:1 für die Baden-Württemberger.

Tore und Karten

1:0 Smeekes (1', Rechtsschuss, Hähnge)

1:1 Spann (24', Rechtsschuss, Mayer)

1:2 Schnatterer (89', Rechtsschuss)

Jena

Nulle 2,5 - Sträßer 3,5 , Wuttke 3,5, Lukimya 3, Nagy 2,5 - Holwijn 5,5 , Truckenbrod 3, Ra. Schmidt 2,5 , Amrhein 5,5 - Hähnge 4, Smeekes 4

Heidenheim

Baum 3 - Meier 3,5, Göhlert 2,5, F. Krebs 3, Feistle 3,5 - Bagceci 4 , Schittenhelm 3,5 , Klarer 3, Schnatterer 2 - Spann 2,5 , Mayer 4

Schiedsrichter-Team

Dominik Nowak Bottrop

3
Spielinfo

Stadion

Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer

9.664

Jena gastiert am Dienstag in Burghausen, Heidenheim erwartet am Freitag Dynamo Dresden.