3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 32. Spieltag
14:03 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Wohlfarth
Linksschuss
Vorbereitung A. Buchner
Ingolstadt

15:12 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Lanzaat
Jena

15:12 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Gerber
für Mo. Hartmann
Ingolstadt

15:14 - 60. Spielminute

Tor 2:0
Wohlfarth
Linksschuss
Vorbereitung Keidel
Ingolstadt

15:17 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Amrhein
für S. Benyamina
Jena

15:20 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Keidel
Ingolstadt

15:23 - 68. Spielminute

Tor 2:1
Smeekes
Rechtsschuss
Jena

15:24 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Fleßers
Ingolstadt

15:31 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Braber
für Wohlfarth
Ingolstadt

15:38 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Neuendorf
für A. Buchner
Ingolstadt

15:38 - 84. Spielminute

Tor 2:2
Smeekes
Rechtsschuss
Jena

15:44 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
St. Kühne
für Gardawski
Jena

FCI

JEN

Ingolstadt verschenkt ein 2:0 - FCC baut seine Serie aus

Smeekes kontert Wohlfarth und hält Jena im Rennen

FCI-Coach Michael Wiesinger musste nach dem 2:1 in Unterhaching zweimal wechseln: Keidel und Bambara ersetzten Mölzl (Sprunggelenksverletzung) und Karl (5. Gelbe Karte).

Bei den Gästen begannen gegenüber dem 0:0 gegen Offenbach Lanzaat (nach Gelbsperre) und Holwijn für Sievers und Hähnge (Rotsperre).

Zuletzt hatten sich die Ingolstädter insbesondere mit Last-Minute-Treffern wieder in eine gute Ausgangsposition in Sachen Aufstieg geschossen - gegen Jena zeigte sich die Wiesinger-Elf dagegen als Frühstarter: Nach nicht einmal einer Minute schob Wohlfarth zur Führung ein. Und die verdienten sich die Hausherren in der Folge durchaus; sie wirkten gefährlicher, wenngleich Carl Zeiss nicht wirklich geschockt auf den Blitz-Rückstand reagierte, nach vorne aber wenig Zwingendes zustande brachte.

Der 32. Spieltag

Chancenreich ging es trotz des mitunter hohen Tempos nicht zu: Keidels Freistoß-Hammer parierte Nulle nach einer halben Stunde, Sejna tat es seinem Gegenüber gegen Lukimyas Kopfball gleich (38.) - das war es auch schon in den ersten 45 Minuten.

Die zweite Hälfte begann vor den Toren etwas lebhafter, beide Keeper rückten mehr und mehr in den Fokus. Vor allem Nulle, der gegen Leitl zunächst noch parierte (50.), dann aber das 0:2 mit verschuldete: Einen harten Freistoß ließ der FCC-Kapitän nach vorne abklatschen, Wohlfarth staubte ab (60.). Doch Jena gab sich nicht auf, stattdessen verkürzten die Thüringer schon acht Minuten später: Keidels Rückpass zu Sejna misslang, Smeekes spritzte dazwischen und vollstreckte. Und die Gäste hatten nun Blut geleckt, drückten weiter und glichen tatsächlich aus. Wieder war es Smeekes, diesmal verwandelte er einen Freistoß direkt (84.). Die letzten Minuten gehörten zwar noch einmal dem FCI, nach Nulles starker Parade gegen Braber war die Punkteteilung aber perfekt.

Tore und Karten

1:0 Wohlfarth (1', Linksschuss, A. Buchner)

2:0 Wohlfarth (60', Linksschuss, Keidel)

2:1 Smeekes (68', Rechtsschuss)

2:2 Smeekes (84', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

Ingolstadt

Sejna 2,5 - Keidel 4 , Pisot 2,5, Fleßers 3 , T. Fink 2,5 - Metzelder 3, Leitl 2, Bambara 3,5, A. Buchner 3 - Mo. Hartmann 4 , Wohlfarth 2,5

Jena

Nulle 2 - Wuttke 3, Lanzaat 3,5 , Lukimya 3, Nagy 3 - Truckenbrod 3, Ra. Schmidt 3,5, Gardawski 3 , S. Benyamina 4 - Smeekes 2 , Holwijn 4

Schiedsrichter-Team

Martin Petersen Stuttgart

3
Spielinfo

Stadion

Tuja-Stadion

Zuschauer

5.353

Ingolstadt hat als Tabellenzweiter aber trotz des verschenkten Dreiers alle Trümpfe in der Hand. Am Mittwoch geht es zum FC Bayern II. Jena bewies dagegen eine große Moral, hat den Relegationsplatz weiter im Blick und darf weiter von der Zweiten Liga träumen. Am kommenden Samstag geht es für die van-Eck-Elf gegen Unterhaching weiter.