3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 29. Spieltag
14:13 - 13. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Moosmayer
für Zinnow
Offenbach

14:19 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Fleßers
Ingolstadt

14:24 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Kopilas
Offenbach

14:46 - 44. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Mölzl
für Keidel
Ingolstadt

15:07 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Bambara
Ingolstadt

15:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Gerber
für Bambara
Ingolstadt

15:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
K. Hesse
für Fröhlich
Offenbach

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Wohlfarth
für Neuendorf
Ingolstadt

15:26 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Ulm
für Baier
Offenbach

15:43 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Pisot
Ingolstadt

15:46 - 89. Spielminute

Tor 1:0
Gerber
Rechtsschuss
Vorbereitung Leitl
Ingolstadt

FCI

OFC

FC Inglostadt erkämpft Relegationsplatz

Joker Gerber entscheidet Verfolgerduell spät

Bei Ingolstadt stellte Trainer Michael Wiesinger seine Mannschaft nach der Nullnummer bei Bremen II auf zwei Positionen um: Fleßers und Neuendorf rückten für Wittek und Braber in die Startformation.

OFC-Coach Wofgang Wolf nahm im Vergleich zum torlosen Remis bei Holstein Kiel eine Veränderung seiner Startelf vor und ersetzte Ulm durch Baier.

Beide Mannschaften machten von Anfang an klar, dass sie sich nicht mit einer Punkteteilung zufrieden geben würden. Die erste Großchance verbuchte allerdings die Wolf-Elf: Nach einem Eckstoß schoss Haas den Ball aus fünf Metern unbedrängt über die Latte (19.). Die Anfangseuphorie fand ein jähes Ende. In der Folge erspielten sich die Kickers zwar ein optisches Übergewicht, doch echte Torchancen waren Mangelware. Auch die Donaustädter agierten planlos im Spielaufbau, die Defensive fand keine Anspielstationen nach vorne. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Ingolstadt allerdings noch die Führung auf dem Fuß: Leitl lief allein auf Keeper Wulnikowski zu, doch statt zu schießen, legte er auf Hartman ab. Das Zuspiel kam jedoch nicht an (45.).

Der 29. Spieltag

Auch nach Wiederanpfiff blieben die Hessen die spielbestimmende Mannschaft. Ingolstadt zeigte Nachlässigkeiten in der Defensive, wodurch sich für den OFC Möglichkeiten ergaben. Mit diesen gingen die Offenbacher aber viel zu fahrlässig um. Mit zunehmender Spieldauer wurden dann die Wiesinger-Schützlinge aktiver und kamen ihrerseits zu Chancen, doch die Angriffsbemühungen waren nicht zwingend genug.

Offenbach blieb zwar die dominierende Mannschaft, doch zeigten die "Schanzer" immer wieder mal ein Lebenszeichen. So zum Beispiel durch den Schuss von Wohlfarth in der 83. Spielminute, den Wulnikowski gerade so noch abwehren konnte. Kurz vor Schluss zappelte der Ball im Offenbacher Netz! Leitl passte auf Gerber, der zum späten 1:0-Siegtreffer einschob (89.). Kurz darauf pfiff der Unparteiische Harms Osmers die Partie ab. Die erste Niederlage der Gäste nach fünf Spieltagen stand fest.

Tore und Karten

1:0 Gerber (89', Rechtsschuss, Leitl)

Ingolstadt

Sejna 3 - Keidel 4 , Pisot 2,5 , Fleßers 3,5 , T. Fink 3 - Metzelder 4, Leitl 3 , Bambara 3,5 , A. Buchner 3,5 - Neuendorf 3,5 , Mo. Hartmann 3,5

Offenbach

Wulnikowski 2,5 - Huber 2,5, Kopilas 3 , Heitmeier 2, Teixeira 3 - Steffen Haas 3, Pfingsten-Reddig 2,5, Zinnow , Baier 3,5 , Fröhlich 3,5 - Mesic 2,5

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

3
Spielinfo

Stadion

Tuja-Stadion

Zuschauer

3.405

Der FC Ingolstadt gastiert am Mittwoch (19.00 Uhr) bei der Reserve von Borussia Dortmund. Die Kickers Offenbach empfangen erst am Samstag die SpVgg Unterhaching.