3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 27. Spieltag
14:20 - 18. Spielminute

Spielerwechsel
St. Bohl
für S. Wolf
Wehen

14:27 - 24. Spielminute

Tor 0:1
D. Yilmaz
Kopfball
Vorbereitung Ekici
Bayern II

14:34 - 31. Spielminute

Tor 1:1
St. Bohl
Rechtsschuss
Wehen

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Erb
für Rohracker
Bayern II

15:14 - 58. Spielminute

Tor 1:2
D. Yilmaz
Rechtsschuss
Vorbereitung Schütz
Bayern II

15:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Damjanovic
für Ziegenbein
Wehen

15:22 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Gehring
Wehen

15:22 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Türker
für Ziemer
Wehen

15:24 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Weigelt
Wehen

15:43 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Bayern II

15:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel
Sikorski
für Sene
Bayern II

15:46 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
Man. Duhnke
für D. Yilmaz
Bayern II

WEH

FCB

Zweitliga-Absteiger kassiert fünfte Niederlage in Folge

Yilmaz schockt Wehen Wiesbaden

Wehen Wiesbadens Trainer Gino Lettieri veränderte seine Startelf nach der 1:2-Niederlage in Sandhausen auf zwei Positionen: Zwischen den Pfosten ersetzte Birkenbach Stammkeeper Domaschke. Im Angriff erhielt Öztürk den Vorzug vor Damjanovic.

FCB-Coach Mehmet Scholl setzte im Vergleich zum 2:0-Erfolg gegen die VfB-Youngsters im Mittelfeld auf die Dienste von Schütz, der für Alaba begann.

In der hessischen Landeshauptstadt waren spielerische Akzente oder gar Torchancen lange Zeit Mangelware. Erst in der 23. Minute meldeten sich die „kleinen“ Bayern ein erstes Mal vor dem Gehäuse der Gastgeber gefährlich zu Wort. Birkenbach ließ einen Ekici-Distanzschuss nach vorne abprallen, beim Nachschuss von Sene zeigte sich der SVWW-Keeper aber auf dem Posten. Nur wenige Augenblicke später war der Wehener Schlussmann aber geschlagen, als Yilmaz nach einem Eckball freistehend zur Gästeführung einnickte (24.).

Die Lettieri-Schützlinge antworteten jedoch sieben Minuten später: Bohl zeichnete sich nach Vorarbeit von Öztürk als Ausgleichs-Torschütze verantwortlich. Das zuvor höhepunktarme Spiel wogte nun hin und her und bot Chancen hüben wie drüben: Birkenbach musste etwa bei einem Ekici-Freistoß sein ganzes Können aufbieten, um die erneute Führung der Bayern-Reserve vor dem Kabinengang zu verhindern (38.).

Der 27. Spieltag

Wehen Wiesbaden kam mit Biss aus der Kabine und vom Wiederanpfiff weg zu Torgelegenheiten. In Führung gingen aber wiederum die Gäste aus der Isarmetropole: FCB-Angreifer Yilmaz netzte nach Vorarbeit von Schütz zum zweiten Mal im Spiel ein (58.).

Die Hessen fanden nach dem erneuten Rückstand nur schleppend zurück in die Partie und generierten kaum Torgefahr, während die Münchner auf Konter setzten. Doch vor beiden Gehäusen tat sich auch in der Schlussphase kaum noch etwas – so dass der SVWW die fünfte Niederlage in Folge einstecken musste und weiter in unmittelbarer Abstiegsgefahr schwebt.

Wehen Wiesbaden reist nächsten Samstag ins Erzgebirge nach Aue. Die "kleinen" Bayern bestreiten bereits am kommenden Dienstag zuhause ihr Nachholspiel gegen Carl Zeiss Jena.