3. Liga Analyse

20:06 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Reichel
Braunschweig

20:20 - 62. Spielminute

Tor 1:0
Kumbela
Rechtsschuss
Vorbereitung Morabit
Braunschweig

20:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Erfen
für D. Berger
Regensburg

20:27 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Onuegbu
für Kragl
Braunschweig

20:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Würll
für J. Schmid
Regensburg

20:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Kreis
für Schlauderer
Regensburg

20:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
B. Fuchs
für Brinkmann
Braunschweig

20:39 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Kumbela
Braunschweig

20:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
D. Vrancic
für Kruppke
Braunschweig

20:50 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Pfitzner
Braunschweig

20:50 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Binder
Regensburg

BRA

REG

Regensburger Serie gerissen

Einzig Kumbela zeigt sich treffsicher

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht tauschte im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Jena auf zwei Positionen: Morabit und Brinkmann kamen anstelle von Boland und Onuegbu.

Auch der Regensburger Coach, Markus Weinzierl, stellte seine Mannschaft gegenüber dem 1:1-Remis im Heimspiel gegen Bayern II zweimal um: Schlauderer und Schmid erhielten den Vorzug vor Kreis und Erfen.

Der 24. Spieltag

Das Spiel war gerade einmal drei Minuten alt, da tauchte Jahns Reichwein gleich gefährlich vor Braunschweigs Schlussmann Petkovic auf, zog gegen diesen aber den Kürzeren. Wer allerdings gedacht hatte, dies wäre der Auftakt zu einem Angriffsspektakel gewesen, der sah sich rasch eines Besseren belehrt. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend in einem intensiven Duell zwischen den Strafräumen. Gelungene Offensivaktionen hatten absoluten Seltenheitswert, lediglich Kragl (18.) und Morabit (24.), die jedoch beide an Jahn-Keeper Sattelmaier scheiterten, sorgten für etwas Abwechslung.

Mit zunehmender Spieldauer erspielten sich die "Löwen" leichte Vorteile, konnten aber weiterhin gegen in der Defensive gut sortierte Regensburger kaum Akzente setzen. Kurz vor der Halbzeit ergab sich schließlich für Henn eine große Möglichkeit, die der 24-Jährige aber nicht nutzen konnte (38.). Letztlich mussten beide Mannschaften den Kabinengang ohne Erfolgserlebnis antreten.

Nach der Pause blieb die Eintracht am Drücker, ging aber zu fahrlässig mit ihren Chancen um. So ließen sowohl Morabit als auch Kruppke nach 57 Minuten eine Doppelchance liegen. Der Franzose scheiterte am glänzend reagierenden Sattelmaier, ehe Kruppkes abgefälschter Nachschuss an die Latte knallte. Kurz darauf klappte es dann doch: Nach feinem Zuspiel von Morabit landete die Kugel bei Kumbela, der Sattelmaier keine Chance ließ (62.).

Regensburg war nun gefordert, hatte aber kaum etwas zuzusetzen. Auch die Hereinnahmen von Erfen und Würll brachten keinen frischen Wind ins Angriffsspiel der Gäste, die zwar bemüht waren, sich aber nicht entscheidend durchsetzen konnten. Erst in der Schlussminute ergab sich für Reichwein die Gelegenheit zum Ausgleich, doch Petkovic war auf seinem Posten und hielt den Sieg letztlich fest.

Tore und Karten

1:0 Kumbela (62', Rechtsschuss, Morabit)

Braunschweig

Petkovic 2 - Brinkmann 3 , Henn 3, D. Dogan 3,5, Reichel 3 - Pfitzner 3 , Banser 4, Kruppke 3,5 , Kragl 4 - Kumbela 2 , Morabit 4,5

Regensburg

Sattelmaier 2 - Hörnig 4, Hagmann 3, Selimbegovic 3, Binder 3 - M. Haller 3,5, Zellner 3, Schlauderer 3,5 , D. Berger 4 - Reichwein 3,5, J. Schmid 4

Schiedsrichter-Team

Felix Zwayer Berlin

3
Spielinfo

Stadion

Eintracht-Stadion

Zuschauer

10.800

Beide Klubs bestreiten am kommenden Samstag ihr nächstes Ligaspiel. Braunschweig empfängt Dynamo Dresden, Jahn Regensburg reist zum FC Ingolstadt.