3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 19. Spieltag
14:22 - 19. Spielminute

Tor 0:1
Huber
Kopfball
Vorbereitung Pfingsten-Reddig
Offenbach

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Türker
für Mesic
Offenbach

15:21 - 65. Spielminute

Tor 1:1
Sene
Linksschuss
Vorbereitung Ekici
Bayern II

15:42 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Goldschmitt
für Kopilas
Offenbach

15:41 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Man. Duhnke
für Ekici
Bayern II

15:40 - 80. Spielminute

Tor 2:1
D. Yilmaz
Rechtsschuss
Bayern II

15:44 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Erb
für Knasmüllner
Bayern II

15:44 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Albayrak
für Chaftar
Offenbach

FCB

OFC

Hubers Treffer nicht genug

Yilmaz verdirbt dem OFC die Herbstmeisterschaft

Bayern München II-Coach Mehmet Scholl veränderte die Startformation gegenüber dem 3:0 bei der Reserve von Werder Bremen. auf einer Positionen: Für Oswald begann Kraft im FCB-Gehäuse. Sein Offenbacher Kollege Steffen Menze sah im Vergleich zum 3:3-Heimremis gegen den SV Sandhausen. keine Notwendigkeit für einen Wechsel und schickte die gleiche Startformation auf den Rasen.

Die Zuschauer im Stadion an der Grünwalder Straße sahen eine zerfahrene Anfangsphase, in der sich beide Mannschaften durch viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten das Leben selbst schwer machten. So kam es zunächst nicht zu durchdachten Angriffsaktionen und Torraumszenen, wobei München einen Tick aktiver als Offenbach wirkte. Etwas überraschend ging der Tabellenführer schließlich nach einer Standard in Führung: Pfingsten-Reddigs Freistoßflanke fand in der Mitte Huber, der den Ball unhaltbar ins Tor köpfte (19.).

Die Führung gab den Kickers merklich Sicherheit, die Bayern brauchten dagegen einige Minuten, um sich vom Rückstand zu erholen. Im Mittelfeld ging die Menze-Elf nun konzentrierter zu Werke und hätte in der 30. Minute beinahe nachgelegt: Nach einem Doppelpass mit Huber zog Zinnow mit einem straffen Spannstoß ab, verfehlte das FCB-Gehäuse aber knapp. Sechs Minuten später war es wiederum Zinnow, der diesmal einen Pass auf Mesic, der in der Mitte völlig frei stand, nicht genau spielte.

Der Scholl-Truppe fehlte in dieser Phase die nötige Kreativität, um Offenbach ernsthaft in Gefahr zu bringen. Einzig in der 39. Minute wurde es für den Tabellenführer gefährlich, als Ekici aus 28 Metern abzog, in Kickers-Torwart Wulnikowski aber seinen Meister fand. So ging es mit einer knappen Führung für die Gäste in die Kabinen.

Der 19. Spieltag

Die erste gute Möglichkeit im zweiten Abschnitt gehörte den Hausherren: Ekici zirkelte einen Freistoß aus 19 Metern auf das OFC-Gehäuse, doch Wulnikowsi war auf dem Posten und fischte sich das Leder.

Danach gestaltete sich die Partie ähnlich zerfahren wie im ersten Abschnitt, ehe Türker die große Möglichkeit zur Vorentscheidung hatte. Alleine vor Kraft ließ sich der OFC-Stürmer aber zu weit abdrängen und brachte die Kugel nicht mehr aufs Tor (59.). Die vergebene Chance rechte sich prompt: Nach einer Flanke behinderten sich Hysky und Kopilas gegenseitig, Sene spritzte dazwischen und drückte die Kugel über die Linie (65.).

Bayern spürte nun, dass der Liga-Primus nicht konsequent agierte, setzte nach und wurde in der 80. Minute mit dem Führungstreffer belohnt: Wulnikowski ließ den Ball ohne Not fallen, Yilmaz war zur Stelle und staubte ab. In der Schlussphase hatte Offenbach nichts mehr zuzusetzen. Die Bayern agierten weiterhin aggressiv und konnten den Vorsprung ohne große Mühe über die Zeit retten.

Tore und Karten

0:1 Huber (19', Kopfball, Pfingsten-Reddig)

1:1 Sene (65', Linksschuss, Ekici)

2:1 D. Yilmaz (80', Rechtsschuss)

Bayern II

Kraft 2 - Kopplin 3, M. Haas 3,5, Saba 2,5, Contento 3,5 - Schwarz 3, Alaba 3,5, Knasmüllner 3 , Ekici 3 - D. Yilmaz 3 , Sene 3

Offenbach

Wulnikowski 4 - Huber 2,5 , Hysky 3,5, Kopilas 3,5 , Chaftar 3 - Pospischil 3, Pfingsten-Reddig 2,5, Zinnow 4, Ulm 4, M. Laux 3 - Mesic 4,5

Schiedsrichter-Team

Florian Steinberg Korntal

1,5
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

1.400

München empfängt am Freitag Ingolstadt zu einem bayerischen Derby. Offenbach tritt einen Tag später in Aue an.