3. Liga Analyse

14:40 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Cinaz
Erfurt

14:40 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Kragl
für Onuegbu
Braunschweig

15:04 - 48. Spielminute

Tor 1:0
Kammlott
Kopfball
Vorbereitung Semmer
Erfurt

15:28 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Calamita
für Pfitzner
Braunschweig

15:33 - 76. Spielminute

Tor 1:1
Calamita
Kopfball
Vorbereitung Theuerkauf
Braunschweig

15:38 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Theuerkauf
Braunschweig

15:38 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Smisek
für Semmer
Erfurt

15:40 - 84. Spielminute

Tor 2:1
Bölstler
Rechtsschuss
Vorbereitung Rockenbach da Silva
Erfurt

15:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Stenzel
für Kammlott
Erfurt

15:44 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Schanda
für Boland
Braunschweig

15:47 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Calamita
Braunschweig

ERF

BRA

Erfurt mit zweitem Sieg in Folge

Bölstler lässt RWE jubeln

RWE-Coach Rainer Hörgl sah nach dem 3:1-Auswärtscoup in Burghausen keine Veranlassung, seine dort erfolgreiche Startformation zu verändern. Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht brachte im Mittelfeld Pfitzner für Kragl, schickte aber ansonsten die Elf aufs Feld, welche auch bei Anpfiff des überzeugenden 3:0-Heimsieges gegen Erzgebirge Aue auf dem Rasen gestanden hatte.

In einer zerfahrenen, von beiden Teams zunächst abwartend geführten Anfangsphase sahen die Zuschauer im Steigerwaldstadion zunächst keine Torraumszenen. Nach etwa einer Viertelstunde brachten die Kontrahenten zwar mehr Struktur und Tempo in ihr Spiel, ohne dass sich allerdings etwas vor den Gehäusen von RWE-Keeper Orlishausen und seinem Gegenüber Petkovic tat.

Bei wechselnden Spielanteilen dauerte es so bis zur 34. Minute bis der Eintracht-Keeper nach einem Kopfball von Angreifer Kammlott ein erstes Mal reaktionsschnell sein Können beweisen musste. Kurz vor dem Kabinengang bewahrte Möckel Erfurt nach Unsicherheit von Torwart Orlishausen und Schuss von Pfitzner vor dem Rückstand.

Der 19. Spieltag

In der Halbzeit muss Erfurts Coach Hörgl die richtigen Worte gefunden haben, denn die Thüringer gingen kurz nach Wiederanpfiff in Front: Semmer überlupfte Petkovic, Sturmpartner Kammlott hatte in der Folge keine Mühe, einzuköpfen (48.). Die "Blau-Gelben" spielten fortan zwar auf den Ausgleich, fanden aber kein Weg durch den gut organisierten RWE-Abwehrverbund. Ein Danneberg-Kopfball ging in der 65. Minute über den Erfurter Kasten. Fünf Minuten später verpasste es Mittelfeld-Regisseur Rockenbach da Silva, in seinem 100. Pflichtspiel im RWE-Dress, frei vor Petkovic auf 2:0 zu erhöhen.

Braunschweig sagte in der 76. Minute ob dieser ausgelassenen Chance Danke und glich aus: Der eingewechselte Calamita veredelte eine Theuerkauf-Flanke mit dem Kopf. Doch die Hörgl-Elf blieb dran, ging durch Bölstler erneut in Front (84.)und brachte das 2:1 im Anschluss auch über die Zeit.

Tore und Karten

1:0 Kammlott (48', Kopfball, Semmer)

1:1 Calamita (76', Kopfball, Theuerkauf)

2:1 Bölstler (84', Rechtsschuss, Rockenbach da Silva)

Erfurt

Orlishausen 3 - Malura 3, Pohl 2, Möckel 3, Hillebrand 2,5 - Bölstler 3 , Cinaz 3,5 , Rockenbach da Silva 3, Hauswald 3,5 - Semmer 3,5 , Kammlott 3,5

Braunschweig

Petkovic 3,5 - Brinkmann 3, D. Dogan 3,5 , Henn 4 , Theuerkauf 3 - Pfitzner 4,5 , Danneberg 2,5, Boland 2,5 , Morabit 4 - Onuegbu 3,5 , Kruppke 3,5

Schiedsrichter-Team

Karl Valentin Taufkirchen

2,5
Spielinfo

Stadion

Steigerwaldstadion

Zuschauer

5.423

Erfurt genießt zum Rückrunden-Auftakt erneut Heimrecht und empfängt am kommenden Samstag die Reserve von Werder Bremen. Eintracht Braunschweig gastiert zeitgleich in einem Niedersachsen-Derby beim VfL Osnabrück.