3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 17. Spieltag
15:07 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Humbert
Erfurt

15:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Sembolo
für T. Wulff
Kiel

15:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Hauswald
für Humbert
Erfurt

15:26 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Rockenbach da Silva
Erfurt

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Semmer
für Smisek
Erfurt

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Vujcic
für A. Nouri
Kiel

15:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Cannizzaro
für Bölstler
Erfurt

15:40 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Malura
Erfurt

15:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
P. Nagel
für F. Meyer
Kiel

15:41 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Holt
Kiel

15:47 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Möckel
Erfurt

ERF

KIE

Holstein Kiel mit erstem Auswärtsremis

Henzler hält seinen Kasten sauber

Erfurts Trainer Rainer Hörgl nahm nach dem 0:1 bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund zwei Änderungen an seiner Startformation vor: Der zuletzt gelbgesperrte Möckel kehrte anstelle von Ströhl in die Abwehr zurück, im Angriff feierte Smisek für den erkältungsgeschwächten Semmer sein Startelf-Debüt.

Holstein-Coach Christian Wück sah keine Veranlassung, seine Anfangself im Vergleich 2:1-Heimerfolg gegen Erzgebirge Aue zu verändern. So stand etwa auch Henzler trotz abgebüßter Gelb-Rot-Sperre von Stammkeeper Frech wieder zwischen den Pfosten.

In einer höhepunktarmen Anfangsphase agierte Erfurt feldüberlegen. Die Kieler Defensive zeigte sich jedoch zunächst gut sortiert. In der 9. Minute klärte Holstein-Verteidiger Müller einen Humbert-Kopfball auf der Linie, Referee Harm Osmers hatte jedoch bereits zuvor auf Freistoß für die Gäste entschieden. Auch in der Folge präsentierten sich beide Teams zu zögerlich bei ihren Angriffsbemühungen, so dass brenzlige Aktionen in Tornähe oder gar Chancen im Steigerwaldstadion Mangelware waren.

Nach gut 20 Minuten zog RWE das Tempo an und wurde dominanter, ohne jedoch dabei mehr als nur Halbchancen zu generieren. Ein Freistoß von Mittelfeld-Regisseur Rockenbach da Silva verfehlte in der 31. Minute etwa das Kieler Gehäuse. Auch fortan wurden die Hausherren wenn, dann zumeist über Standards gefährlich. Die offensiv kaum zu sehende "Störche" brachten jedoch das torlose Remis in die Halbzeit.

Der 17. Spieltag

Erfurt kam engagiert aus der Kabine. Kapitän Cinaz und Rockenbach da Silva verpassten aber bei ihren Torgelegenheiten den Torerfolg (48. und 49.). Holstein-Keeper Henzler stand auch in der Folge einige Male im Fokus. Genauso wie sein Trainer Wück, der in der 54. Minute aufgrund Reklamierens auf die Tribüne verwiesen wurde.

Die Hörgl-Schützlinge kombinierten hiernach weiter gefällig, ließen aber auch Durchschlagskraft und Präzision vor dem Kieler Gehäuse vermissen. Kammlott zeigte bei seinem Fallrückzieher in der 76. Minute zumindest Raffinesse. Da auch die Gäste ihre wenigen Konterchancen ausließen, blieb es letztlich beim für Holstein glücklichen ersten Auswärtsremis.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Erfurt

Orlishausen 3 - Malura 3,5 , Pohl 3, Möckel 3 , Hillebrand 3 - Bölstler 4,5 , Cinaz 3,5, Rockenbach da Silva 3,5 , Humbert 4 - Smisek 3,5 , Kammlott 4

Kiel

Henzler 2,5 - K. Schulz 3,5, R. Müller 3, Schyrba 3, Jürgensen 4 - Jerat 4, A. Nouri 3,5 , Lamprecht 4, Holt 4 , F. Meyer 3,5 - T. Wulff 4,5

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

4
Spielinfo

Stadion

Steigerwaldstadion

Zuschauer

4.757

Erfurt gastiert am kommenden Samstag in Burghausen. Kiel empfängt zeitgleich den VfL Osnabrück im Holstein-Stadion.