3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 14. Spieltag
15:07 - 46. Spielminute

Tor 1:0
T. Kurz
Linksschuss
Vorbereitung Hertl
Burghausen

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Birkenbach
für Domaschke
Wiesbaden

15:20 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Cappek
für T. Kurz
Burghausen

15:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Boskovic
für Kunert
Wiesbaden

15:28 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
El Haj Ali
Burghausen

15:33 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
St. Bohl
für Weigelt
Wiesbaden

15:34 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Schönheim
Wiesbaden

15:35 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Ziemer
Wiesbaden

15:41 - 79. Spielminute

Tor 2:0
El Haj Ali
Linksschuss
Vorbereitung Cappek
Burghausen

15:42 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
B. Hübner
Wiesbaden

15:44 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Ro. Schmidt
für Holzer
Burghausen

15:46 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Niederquell
für Grübl
Burghausen

15:50 - 90. Spielminute

Rote Karte
Ro. Schmidt
Burghausen

BUR

WIE

El Haj Ali sorgt für Entscheidung

Wehen Wiesbadens Serie reißt

Wacker-Coach Jürgen Press veränderte seine Mannschaft nach der 0:1-Pleite beim VfB Stuttgart II auf zwei Positionen. Im Mittelfeld spielte Grübl für Traut und für, den an Stelle von Cappek, ebenfalls ins Mittelfeld gerückten El Haj Ali stürmte Kurz. Wehen Wiesbadens Trainer Hans-Werner Moser sah nach dem 2:1-Heimerfolg gegen Holstein Kiel keine Veranlassung seine Mannschaft umzustellen und brachte die selbe Elf wie vor einer Woche.

Die Gäste waren von Beginn an darauf bedacht den Tabellenvierten nicht ins Spiel kommen zu lassen und setzten die Burghauser früh unter Druck. Nach drei Minuten kam Öztürk folgerichtig zu einer ersten Schussgelegenheit, doch Wacker-Keeper Riemann war auf dem Posten. Auch in der Folge blieb die Moser-Elf gefährlicher und aggressiver in den Zweikämpfen, lediglich das Erfolgserlebnis blieb aus. Nach gut zwanzig Minuten konnten sich die Gastgeber ein wenig befreien und kamen ihrerseits zu zwei Gelegenheiten, die El Haj Ali jedoch nicht verwertete. In der 38. Minute war es wieder Öztürk, der das Gehäuse von Riemann in Gefahr brachte. Doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. In den verbleibenden Minuten der ersten Hälfte passierte nichts mehr und Schiedsrichter Robert Kampka schickte beide Teams beim Stand von 0:0 in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte musste Wehen Wiesbadens Trainer Hans-Werner Moser verletzungsbedingt Torwart Domaschke ersetzen und brachte Birkenbach in die Partie. Der musste sich bereits nach zwei Minuten geschlagen geben, als Kurz im Anschluss an eine Ecke die 1:0 Führung für die Salzachstädter markierte (47.). Der Schock war den Gästen in der Folge deutlich anzumerken, der Schwung aus der ersten Hälfte war dahin. Burghausen ging nun aggressiv und konsequent in die Zweikämpfe und versuchte das Ergebins zu verwalten. Als Wehen Wiesbaden wieder etwas besser ins Spiel gekommen war, vollendete El Haj Ali einen Konter der Hausherren (81.) und sorgte so für die Entscheidung. Hübner hätte kurz darauf fast noch für den Anschluss gesorgt, doch sein Kopfball fand nicht den Weg ins Tor. In der 88. Minute sah der gerade erst eingewechselte Ronald Schmidt die Rote Karte, als er Ziegenbein rüde von den Beinen holte. Am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr.

Der 14. Spieltag

Tore und Karten

1:0 T. Kurz (46', Linksschuss, Hertl)

2:0 El Haj Ali (79', Linksschuss, Cappek)

Burghausen

Riemann 3 - Burkhard 3,5, Kresin 3, Gorka 2, Kokocinski 3,5 - Hertl 3,5, Pa. Wolf 3, Grübl 3 , Holzer 3 , El Haj Ali 3 - T. Kurz 1,5

Wiesbaden

Domaschke 3 - Billick 3,5, Gehring 3,5, Schönheim 3 , Weigelt 3,5 - Kunert 3,5 , Reinert 4, B. Hübner 4 , Ziegenbein 3 - Ziemer 4,5 , A. Öztürk 4

Schiedsrichter-Team

Dr. Robert Kampka Mainz

4
Spielinfo

Stadion

Wacker-Arena

Zuschauer

2.650

Burghausen muss am Samstag bei Sandhausen ran, am selben Tag hat Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig zu Gast.