3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 13. Spieltag
14:11 - 9. Spielminute

Tor 1:0
A. Ramaj
Kopfball
Vorbereitung Braham
Aue

14:40 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Malura
Erfurt

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Möckel
für Ströhl
Erfurt

15:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
S. Müller
für Curri
Aue

15:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Stenzel
für Humbert
Erfurt

15:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Pagenburg
für Semmer
Erfurt

15:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Agyemang
für Braham
Aue

15:42 - 83. Spielminute

Tor 2:0
Hochscheidt
Rechtsschuss
Vorbereitung Paulus
Aue

15:48 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
T. Birk
für A. Ramaj
Aue

AUE

ERF

Hochscheidt schießt Aue zum Sieg

Aue klettert auf Aufstiegsrang

Aues Trainer Rico Schmitt veränderte sein Team nach dem 3:1-Erfolg gegen Regensburg auf drei Positionen. In der Abwehr ersetzte Le Beau Schaffrath, im Mittelfeld spielte Ramaj für Hensel und Braham stürmte an Stelle von Agyemang. Erfurt-Coach Rainer Hörgl ließ sein Team fast mit der selben Aufstellung wie beim 2:0 zu Hause gegen Bayern München II spielen. Einzig Rockenbach durfte im Mittelfeld für Stenzel ran.

Die Gastgeber starteten couragiert in die Begegnung und hatten nach sechs Minuten ihre erste Gelegenheit. Doch Erfurts Torwart Orlishausen hatte mit Kos' Schuss keine Probleme. Kurz darauf machte es Ramaj besser und köpfte nach einer Braham-Flanke zur Führung für Aue. Direkt im Anschluss gab es heftige Diskussionen als Männel beim Torjubel nach einer Aktion von Hillebrand zu Boden ging. Diese blieb jedoch ungeahndet. In der Folge beherrschte die Schmitt-Elf weiter das Geschehen, kam auch zu weiteren Gelegenheiten, konnte die Überlegenheit jedoch nicht in Tore ummünzen. Auch die Gäste aus Erfurt blieben bemüht, konnten das Gehäuse von Aue-Torwart Männel aber nicht wirklich in Gefahr bringen. So blieb es beim 1:0 zur Pause.

Der 13. Spieltag

Nach Wiederanpfiff nahmen die Hausherren direkt wieder das Heft in die Hand und erspielten sich weitere Gelegenheiten. Die wohl beste hatte Le Beau, der dreimal in Folge an Orlishausen scheiterte. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer zerfahrener und die Fouls häuften sich. Beide Teams mussten nun dem tiefen Boden Tribut zollen. In der Folge kam Erfurt besser ins Spiel, doch Rockenbach und Semmer waren in ihren Aktionen nicht zwingend genug. In der 83. Minute war es dann Jan Hochscheidt, der einen Konter der Hausherren mit einem schönen Schlenzer abschloss und so für die endgültige Entscheidung sorgte.

Aue klettert durch den Sieg in der Tabelle auf den zweiten Rang. Erfurt steckt dagegen weiter im Mittelfeld fest.

Tore und Karten

1:0 A. Ramaj (9', Kopfball, Braham)

2:0 Hochscheidt (83', Rechtsschuss, Paulus)

Aue

Männel 2 - le Beau 3, Kos 2,5 , Paulus 2, Klingbeil 2 - Hensel 3,5, A. Ramaj 2 , Curri 3 , Hochscheidt 3 - Braham 3,5 , Glasner 4

Erfurt

Orlishausen 2,5 - Malura 4 , Pohl 4 , Hillebrand 4,5, Ströhl 4,5 - Bölstler 4, Cinaz 4 , Rockenbach da Silva 4,5, Humbert 4,5 - Kammlott 4,5, Semmer 4,5

Schiedsrichter-Team

Eduard Beitinger Regensburg

2,5
Spielinfo

Stadion

Erzgebirgsstadion

Zuschauer

10.500

Aue spielt am kommenden Samstag in Osnabrück, während Erfurt Regensburg erwartet.