3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 11. Spieltag
14:08 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Braham
Rechtsschuss
Vorbereitung Klingbeil
Aue

14:28 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Braham
Aue

14:36 - 36. Spielminute

Tor 1:1
Ekici
Kopfball
Vorbereitung Toni
Bayern II

14:41 - 40. Spielminute

Tor 1:2
Klotz
Linksschuss
Vorbereitung Curri
Aue

15:21 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Kuru
für Contento
Bayern II

15:27 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
D. Yilmaz
für Toni
Bayern II

15:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Sikorski
für Sene
Bayern II

15:31 - 73. Spielminute

Tor 1:3
Klotz
Rechtsschuss
Vorbereitung Kos
Aue

15:40 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Cimen
für Curri
Aue

15:40 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Mar. Stark
für Cimen
Aue

15:37 - 76. Spielminute

Tor 2:3
D. Yilmaz
Rechtsschuss
Vorbereitung Baumjohann
Bayern II

15:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel
le Beau
für Klotz
Aue

15:48 - 90. + 2 Spielminute

Gelb-Rote Karte
A. Ramaj
Aue

15:48 - 90. + 2 Spielminute

Rote Karte
D. Yilmaz
Bayern II

FCB

AUE

Die Erzgebirger siegen am Ende verdient bei Toni & Co.

Klotz trifft doppelt beim Auer Auswärtssieg

Mehmet Scholl ließ nach der 0:5-Heimklatsche zu Hause gegen Regensburg rotieren und setzte in der Innenverteidigung auf den zuletzt gesperrten Saba anstelle von Erb, im Mittelfeld spielte Ekici für Haas. Wie bereits letzte Woche spielten die Bundesligaprofis Baumjohann und Toni von Beginn an.

Für Aue-Coach Rico Schmitt gab es nach dem 3:1-Heimsieg gegen den SV Sandhausen keinen Anlass für Veränderungen in der Startelf.

Unter den Augen von Louis van Gaal, der wohl vor allem wegen seiner Schützlinge Baumjohann und Toni gekommen war, legte Bayerns "Zweite" einen klassischen Fehlstart hin. Nach Klingbeils Maßflanke war es bereits in der 9. Minute Braham, der die Führung für die Erzgebirger besorgte. Aue verpasste es kurz danach, die Führung auszubauen, als Braham zweimal allein vor Kraft auftauchte (12., 14.), der Münchner Torwächter jedoch glänzend reagierte.

In der Folgezeit beruhigte sich das Geschehen etwas, die Gäste lauerten auf Konter, und den Hausherren fehlte das geeignete Mittel, um die Auer Abwehr zu knacken. Da die "Veilchen" den Bayern aber immer mehr die Initiative überließen, war der Ausgleich von Ekici nach Ablage von Toni (36.) eine logische Folge.

Die erneute Führung der Gastmannschaft ließ dann aber nicht lange auf sich warten: Bereits fünf Minuten nach dem Bayern-Tor schickte Curri mit einem feinen 50-Meter-Pass Klotz auf die Reise, der keine Mühe hatte, das Leder aus zehn Metern vor Kraft einzunetzen. Das 2:1 aus Auer Sicht war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Der 11. Spieltag

Beide Teams starteten behäbig in den zweiten Durchgang, in dem Chancen zunächst ausblieben. Nach langer Durststrecke, in der beide Seiten viele Fehler machten, traf dann Klotz zum zweiten Mal (72.) nach gutem Zuspiel von Kos.

Nachdem Aue seine Führung auf 3:1 ausgebaut hatte, stellte sich jedoch keine Sicherheit ein und so konnte Yilmaz in der 76. Minute verkürzen, als die Auer darauf hofften, er würde den Ball ob des verletzten Cimen ins Aus spielen. Die hitzige Atmospäre entlud sich dann in der Nachspielzeit, als erst Ramaj nach einem Schubser Gelb-Rot und wenig später Yilmaz nach Tätlichkeit glatt Rot sah.

Letztlich war der Sieg für die Gäste hochverdient, da sie ihre Angriffe klarer vortrugen und die Münchner offensiv trotz prominenter Unterstützung einmal mehr nicht die richtige Mittel fanden. Am kommenden 12. Spieltag spielt Bayern II samstags in Erfurt, Aue empfängt zeitgleich Tabellenführer Regensburg.