3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 10. Spieltag
14:03 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Bölstler
Rechtsschuss
Vorbereitung Ströhl
Erfurt

14:49 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Billick
Wiesbaden

14:49 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Ziegenbein
Wiesbaden

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
T. Hollmann
für B. Hübner
Wiesbaden

15:12 - 53. Spielminute

Tor 1:1
Reinert
Rechtsschuss
Wiesbaden

15:18 - 56. Spielminute

Tor 1:2
Ziegenbein
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Wiesbaden

15:24 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Landeka
Wiesbaden

15:29 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
S. Becker
für Rockenbach da Silva
Erfurt

15:30 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Malura
für Stenzel
Erfurt

15:29 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Humbert
Erfurt

15:34 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Cannizzaro
für Humbert
Erfurt

15:42 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Bölstler
Erfurt

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Boskovic
für Ziemer
Wiesbaden

15:49 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Weigelt
für Reinert
Wiesbaden

ERF

WIE

Wehen klettert auf Rang elf - Erfurt nur noch auf Platz 14

Reinert und Ziegenbein in drei Minuten

RWE-Coach Rainer Hörgl nahm nach der 1:3-Auswärtsniederlage gegen Stuttgart II drei Änderungen an seiner Startelf vor und ließ Ströhl, Humbert und Kammlott für Malura, Hauswald und Cannizzaro von Beginn an spielen.

Auf der anderen Seite sah Wehens Trainer Hans-Werner Moser aufgrund des 2:0-Heimerfolgs gegen Erzgebirge Aue keinen Handlungsbedarf.

Blitzstart für die Gastgeber aus Erfurt! Bereits in der 1. Spielminute gingen diese nach einer Hereingabe von der linken Seite durch ein Tor von Bölstler in Führung. Der Erfurt-Akteur kam im Strafraum unbedrängt zum Abschluss und köpfte zur frühen 1:0-Führung ein. Vom Gegentreffer sichtlich aus dem Konzept gebracht, ging bei den Wehenern nur wenig nach vorne, während die Erfurter weiterhin gute Offensivarbeit leisteten und zu guten Möglichkeiten kamen. Es dauerte nahezu eine halbe Stunde, ehe sich der SVWW aus der Beklemmung lösen konnte und seinerseits zu ersten Chancen kam und den Druck erhöhte. Erfurt musste sich nun auf Konter beschränken, denn die Moser-Elf zwang die Thüringer immer wieder in die eigene Hälfte und drängte auf den Ausgleich. Dieser war ihnen in der ersten Hälfte jedoch nicht vergönnt, Erfurt konnte die knappe Führung in die Pause retten.

Der 10. Spieltag

Die Wehener starteten motiviert und entschlossen in die zweiten 45 Minuten und knüpften nahtlos an die Schlussphase des ersten Durchgangs an. Und der lang erwartete Ausgleichstreffer sollte nicht lange auf sich warten lassen: In der 53. Spielminute nutzte Reinert einen Patzer in der Abwehr der Hörgl-Elf und schob zum 1:1 ein. Jetzt war der Knoten geplatzt. Nur drei Minuten gingen die Hessen sogar in Führung: Nach Handspiel eines Erfurters in dessen Strafraum zeigte der Unparteiische Jan Seidel ohne zu zögern auf den Punkt! Den anschließenden Elfmeter verwandelte Ziegenbein sicher zum 2:1 für die Gäste (56.). Nach diesem Doppelpack für Wehen verflachte die Partie jedoch zusehends. Die Moser-Elf konzentrierte sich nur noch darauf den knappen Vorsprung zu halten und Erfurt war nicht zwingend genug. So bleib es beim 2:1 für die Hessen.

Tore und Karten

1:0 Bölstler (1', Rechtsschuss, Ströhl)

1:1 Reinert (53', Rechtsschuss)

1:2 Ziegenbein (56', Handelfmeter, Rechtsschuss)

Erfurt

Orlishausen 3,5 - Stenzel 4 , Pohl 2,5, Hillebrand 3, Ströhl 3,5 - Bölstler 3,5 , Cinaz 4, Rockenbach da Silva 5 , Humbert 4,5 - Semmer 3, Kammlott 5

Wiesbaden

Domaschke 3 - Billick 4 , Gehring 3, Schönheim 2,5, Landeka 3,5 - Kunert 3, B. Hübner 4 , Reinert 2,5 , Ziegenbein 3 - A. Öztürk 4, Ziemer 4,5

Schiedsrichter-Team

Jan Seidel Hennigsdorf

4
Spielinfo

Stadion

Steigerwaldstadion

Zuschauer

4.041

Erfurt tritt am 11. Spieltag samstags in Sandhausen an, Wehen empfängt zeitgleich den VfL Osnabrück.