3. Liga Analyse

15:17 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Kullmann
für Tyrala
Dortmund II

15:21 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Hünemeier
Dortmund II

15:22 - 61. Spielminute

Tor 1:0
Meier
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bagceci
Heidenheim

15:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Kandziora
für Le Tallec
Dortmund II

15:23 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Heidenfelder
für Mayer
Heidenheim

15:34 - 71. Spielminute

Tor 1:1
Kandziora
Kopfball
Vorbereitung Yasin
Dortmund II

15:34 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Großkreutz
für Eggert
Dortmund II

15:35 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Gül
für Demirkiran
Heidenheim

15:35 - 78. Spielminute

Tor 2:1
Heidenfelder
Linksschuss
Vorbereitung Schnatterer
Heidenheim

15:44 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
F. Krebs
für Schnatterer
Heidenheim

15:45 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Spann
Heidenheim

HDH

BVB

Dritter Saisonsieg für den Aufsteiger perfekt

Heidenheim bejubelt Heidenfelder

Bei Heidenheim gab es nach der unglücklichen 2:3-Auswärtsniederlage gegen Osnabrück zwei Änderungen: Für Krebs und Essig begannen Göhlert und Schnatterer bei der Schmidt-Elf. Dortmund II kam zuletzt zu einem knappen 1:0 Heimsieg gegen Dynamo Dresden. Für Neumeister, Hasanbegovic und Kullmann durften Vrzogic, Sobiech und Neuzugang Le Tallec auflaufen.

Die Hausherren begannen engagiert und versuchten, die Partie an sich zu reißen. Göhlert (14.) hatte die erste Chance, schoss jedoch knapp am Tor vorbei. Doch die Borussen ließen sich nicht unterkriegen. Immer besser klappten die Kombinationen, immer gefährlicher wurden die Angriffsversuche der Schneider-Elf. Hille hatte bereits die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch im Eins gegen Eins an Keeper Baum (20.).

Der 9. Spieltag

Und die Gäste aus Westfalen blieben tonangebend. Mehrere Male musste Baum eingreifen, unter anderem bei einem verlängerten Kopfball von Hünemeier (23.). Die größte Chance hatten die Dortmunder dann unmittelbar vor der Pause: Öztekin hatte Baum bereits umkurvt, seinen Schuss rettete Feistle gerade noch auf der Linie.

Mit erhöhtem Engagement kamen die Heidenheimer aus der Kabine. Spanns 20-Meter-Versuch konnte Höttecke gerade noch entschärfen, doch in der 61. Minute gab es Elfmeter für den FCH, nachdem Bagceci von Hünemeier gelegt wurde. Meier ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 1:0 (61.). Nun nahm die Partie richtig an Fahrt auf. Erst wenige Minuten war Kandziora im Spiel, ehe er in der 71. Minute zum Ausgleich traf. Heidenfelder hatte aber in der 78. Minute die passende Antwort parat und markierte aus spitzem Winkel den 2:1-Siegtreffer. Mit etwas Glück brachten die Schwaben das Ergebnis letztlich über die Zeit.

Tore und Karten

1:0 Meier (61', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bagceci)

1:1 Kandziora (71', Kopfball, Yasin)

2:1 Heidenfelder (78', Linksschuss, Schnatterer)

Heidenheim

Baum 2,5 - Meier 2,5 , Beisel 3,5, Göhlert 2,5, Feistle 2,5 - Weil 3, Bagceci 3, Schnatterer 3 , Demirkiran 3 - Mayer 2,5 , Spann 4

Dortmund II

Höttecke 3 - Oscislawski 3, Sobiech 3,5, Hünemeier 2,5 , Vrzogic 3 - Eggert 3 , Piossek 3, Hille 3, Yasin 2 - Tyrala 2,5 , Le Tallec 3

Schiedsrichter-Team

Karl Valentin Taufkirchen

2
Spielinfo

Stadion

Gagfah-Arena

Zuschauer

4.360

Heidenheim reist am kommenden Samstag nach Kiel, der BVB II spielt zu Hause gegen Wuppertal