3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 9. Spieltag
14:25 - 25. Spielminute

Tor 0:1
Semmer
Linksschuss
Vorbereitung Bölstler
Erfurt

14:36 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Cinaz
Erfurt

14:39 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Hauswald
Erfurt

15:10 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Bölstler
Erfurt

15:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Peßolat
für Hauswald
Erfurt

15:23 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Pohl
Erfurt

15:23 - 67. Spielminute

Tor 1:1
Didavi
Linksschuss
Vorbereitung Vier
VfB II

15:29 - 75. Spielminute

Tor 2:1
Riedle
Kopfball
Vorbereitung Didavi
VfB II

15:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Kammlott
für Semmer
Erfurt

15:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Humbert
für Bölstler
Erfurt

15:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Hindelang
für Riedle
VfB II

15:39 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Feisthammel
für Didavi
VfB II

15:40 - 87. Spielminute

Tor 3:1
Walch
Rechtsschuss
VfB II

15:43 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Funk
VfB II

15:44 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Klauß
für Hertner
VfB II

15:45 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Malura
Erfurt

VFB

ERF

Stuttgart klettert auf Platz sieben - Erfurt rutscht ab

Walch bringt die Entscheidung

VfB-Coach Reiner Geyer änderte seine Startformation im Vergleich zur 0:1-Pleite gegen Aue auf zwei Positionen: Stolz stand für Hammel im Tor und Hertner ersetzte Feisthammel.

Auf der anderen Seite nahm Erfurts Trainer Rainer Hörgl im Vergleich zum 1:0-Heimerfolg gegen Wuppertal drei Veränderungen seiner Anfangsaufstellung vor und schickte Stenzel, Hillebrand und Cannizzaro statt Möckel, Ströhl und Kammlott auf den Platz.

Zu Beginn der Partie tat sich noch wenig im GAZi-Stadion auf der Waldau, beide Mannschaften starteten ruhig in die Begegnung. Erfurt fand jedoch allmählich in die Partie und erspielte sich ein optisches Übergewicht. In der 25. Spielminute erhielt Semmer den Ball von Bölstler auf Höhe der Mittellinie und startete einen klasse Alleingang, den er zur 1:0-Führung für RWE abschloss. Zwar gingen es die Thüringer nach diesem Treffer ruhiger an, ließen Stuttgart wieder etwas kommen, doch hatten sie das Spiel klar im Griff.

Der 9. Spieltag

Stuttgart betrat nach Wiederanpfiff motiviert das Feld und kam auch gleich fast zum Ausgleich, als Pischorn in der 53. Spielminute nur die Querlatte traf. Der VfB war nun fest entschlossen, nicht punktlos nach Hause zu gehen. Eine knappe Viertelstunde später wurde es dann wieder spannend, als Didavi nach einem Pass von Vier Keeper Orlishausen zum 1:1 überwand. Von diesem Treffer beflügelt, drängte der VfB die Erfurter in die eigene Hälfte und nur sechs Minuten nach dem Ausgleich drehte Riedle die Partie, der nach einem Lattentreffer von Didavi zur 2:1-Führung einköpfte (75.). Den Entscheidungstreffer zum 3:1-Endstand erzielte Walch kurz vor Schluss nach einem Konter der Schwaben (86.).

Tore und Karten

0:1 Semmer (25', Linksschuss, Bölstler)

1:1 Didavi (67', Linksschuss, Vier)

2:1 Riedle (75', Kopfball, Didavi)

3:1 Walch (87', Rechtsschuss)

VfB II

Stolz 3 - Schimmel 3,5, Vier 2,5, Pischorn 2,5, Enderle 3 - M. Schwarz 3, Funk 2 , Didavi 1 , Hertner 2,5 - Riedle 3 , Walch 2

Erfurt

Orlishausen 4 - Malura 4 , Pohl 4 , Hillebrand 5, Stenzel 3 - Bölstler 3,5 , Cinaz 4 , Rockenbach da Silva 3, Hauswald 3,5 - Semmer 2,5 , Cannizzaro 4,5

Schiedsrichter-Team

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

5
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

650

Die "Zweite" vom VfB Stuttgart muss kommenden Samstag in Osnabrück ran, Erfurt empfängt am selben Tag Wehen Wiesbaden.