3. Liga Analyse

19:30 - 28. Spielminute

Tor 1:0
Steffen Haas
Linksschuss
Vorbereitung Ulm
Offenbach

19:46 - 45. + 1 Spielminute

Tor 2:0
Pospischil
Linksschuss
Offenbach

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Onuegbu
für Boland
Braunschweig

20:10 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Schanda
Braunschweig

20:15 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Theuerkauf
Braunschweig

20:16 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Morabit
für Washausen
Braunschweig

20:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Albayrak
für Türker
Offenbach

20:30 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Rode
für Ulm
Offenbach

20:33 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Danneberg
Braunschweig

20:36 - 78. Spielminute

Tor 3:0
M. Laux
Kopfball
Vorbereitung Zinnow
Offenbach

20:41 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Kopilas
Offenbach

20:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Pfingsten-Reddig
für Zinnow
Offenbach

20:41 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
D. Dogan
Braunschweig

OFC

BRA

Offenbach beendet Negativserie

Laux macht den Deckel drauf

Offenbachs Trainer Hans-Jürgen Boysen brachte nach der 0:1-Niederlage in Burghausen drei neue Spieler: An Stelle von Schutzbach, Pfingsten-Reddig und Rode (Oberschenkelprellung) erhielten Christian Pospischil, Teixera und Ulm eine Bewährungschance. Ebenso oft wechselte Braunschweigs Coach Torsten Lieberknecht. Im Vergleich zum 1:2 gegen Werder II begannen Banser, Fuchs und Washausen für die angeschlagenen Onuegbu (Hüftprellung), Brinkmann (Bluterguss am Sprunggelenk) und Pfitzner (Oberschenkelprellung).

Der 7. Spieltag

Der OFC begann druckvoll und drängte die Eintracht in die eigene Hälfte, allerdings blieben die Gastgeber zunächst ohne Ertrag. Auf der anderen Seite fehlte es den "Löwen" an Biss, jedoch konnten sie sich mit zunehmender Spieldauer aus der Umklammerung lösen und gestalteten die Begegnung offener. Allerdings sorgten auch sie nicht für ernsthafte Gefahr, folglich verlebten beide Torhüter lange Zeit einen eher ruhigen Abend.

Nach knappen 20 Minuten kam etwas Leben in das Match, zuerst Köpfte Ulm knapp über das Tor (23.), auf der Gegenseite war Banser per Heber zu unpräzise (25.), ehe wiederum Ulm gefährlich wurde. Der Franzose scheiterte allerdings aus kurzer Distanz an Eintrachts Schlussmann Petkovic (27.). Nur eine Minute später machte es Haas besser: Nach einer Ecke bekam er die Kugel aufgelegt und schlenzte sie von der Strafraumgrenze ins lange Eck.

Die Braunschweiger zeigten sich davon aber unbeeindruckt und drängten fortan auf den Ausgleich, doch Danneberg köpfte um Haaresbreite drüber (33.), Banser verlor in aussichtsreicher Position die Orientierung und schoss weit über das Tor (42.). Drei Minuten später verhinderte Petkovic gegen Teixera einen noch höheren Rückstand, ehe sich der Keeper - erneut nach einer Ecke - geschlagen geben musste. Pospischil hatte aus der zweiten Reihe zum 2:0-Pausenstand eingenetzt.

Braunschweigs Trainer Lieberknecht reagierte und brachte zum zweiten Durchgang Onuegbu für Boland, und der Nigerianer leitete zugleich die erste Gelegenheit ein, Banser traf aber nur das Außennetz (46.). Die Löwen setzten nun alles auf Angriff, während der OFC im eigenen Stadion konterte und durch Zinnow fast die Vorentscheidung erzielt hätte (50.). Dies gelang schließlich Laux, der nach einer Flanke von Zinnow am zweiten Pfosten stand und per Kopf das Endergebnis markierte.

Tore und Karten

1:0 Steffen Haas (28', Linksschuss, Ulm)

2:0 Pospischil (45' +1, Linksschuss)

3:0 M. Laux (78', Kopfball, Zinnow)

Offenbach

Wulnikowski 3 - Huber 3, Hysky 5, Kopilas 2 , Teixeira 2,5 - Steffen Haas 1,5 , Pospischil 3 , Zinnow 3 , Ulm 3 - M. Laux 3 , Türker 4

Braunschweig

Petkovic 3 - B. Fuchs 3, Schanda 3 , D. Dogan 3,5 , Theuerkauf 4 - Washausen 4,5 , Danneberg 3,5 , Kruppke 4, Boland 3,5 - Calamita 4, Banser 3

Schiedsrichter-Team

Christian Bandurski Oberhausen

3
Spielinfo

Stadion

Bieberer Berg

Zuschauer

7.000

Die Kickers Offenbach spielen am kommenden Wochenende in Bremen bei Werder II (Samstag). Braunschweig empfängt zeitgleich den FC Ingolstadt.