3. Liga Analyse

3. Liga 2009/10, 3. Spieltag
14:22 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Schlauderer
Regensburg

14:28 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
El Haj Ali
Burghausen

14:40 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
J. Schmid
Regensburg

15:09 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Kresin
Burghausen

15:13 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Nebihi
Burghausen

15:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Brucia
für Cappek
Burghausen

15:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
M. Schmidt
für Gorka
Burghausen

15:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Kreis
für Beigang
Regensburg

15:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Würll
für Shynder
Regensburg

15:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Niederquell
für El Haj Ali
Burghausen

REG

BUR

Burghausen muss Tabellenführung abgeben - Jahn mit zweitem Unentschieden in Folge

Torloses Topspiel zwischen Regensburg und Wacker

Markus Weinzierl auf Seiten der Regensburger musste seine Startelf im Vergleich zum 2:2 in Wuppertal auf zwei Positionen verändern. Im Sturm ging Baigang für den mit Adduktorenbeschwerden ausfallenden Stoilov auf Torejagd und im Mittelfeld lief Shynder für Romminger von Beginn an auf. Sein Gegenüber, Jürgen Press, änderte seine Startelf nach dem unglücklichen Ausscheiden im DFB-Pokal durch ein 4:5 im Elfmeterschießen gegen Rot-Weiss Ahlen nur auf einer Position: Nebihi ersetzte Niederquell im Mittelfeld.

Während Jahn in Person von Schlauderer in der Anfangsphase immer wieder versuchte, mit langen Bällen die Wacker-Abwehrreihen zu überspielen, hatte Burghausen die bessere Chance: Holzer setzte den Ball nach 11 Minuten ans Außennetz. Auch Regensburg kam im weiteren Spielverlauf immer wieder gefährlich in den Strafraum der Burghauser. Doch zunächst verzog Maul nach punktgenauem Zuspiel von Beigang den Ball (17.) und zehn Minuten später sah sich Schmid im Sechzehner gleich fünf Wacker-Spielern gegenüber.

Bis zum Pausenpfiff tat sich dann wenig: Lediglich Schmid auf Seiten der Gastgeber und Holzer auf Seiten von Wacker Burghausen vergaben die Chance, den ersten Treffer der Partie zu erzielen. Somit ging das Spitzenspiel torlos in die Halbzeit.

Der 3. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel gehörte die erste Offensivaktion den Hausherren: Beigang schoss den Ball nach einem Doppelpass mit Schmid links am Tor vorbei (55.). Anschließend tat sich auf dem Spielfeld wenig. Lediglich Cappek konnte nach einer Stunde einen Torschuss verzeichnen, und Sattelmaier musste nach 76 Minuten gegen Kokocinski klären.

In der Schlussoffensive hatte der für Shynder eingewechselte Würll noch zwei Mal die Gelegenheit zu einem späten Treffer. Doch zunächst konnte er ein Zuspiel von Schmid nicht verwerten, und anschließend verpasste er einen Schuss von Schlauderer knapp.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Regensburg

Sattelmaier 2 - S. Jarosch 3, Hagmann 2,5, Maul 3, Binder 2,5 - Zellner 3, Schlauderer 2,5 , Shynder 4 , D. Berger 2,5 - Beigang 3,5 , J. Schmid 3

Burghausen

Riemann 3 - Burkhard 4, Kresin 2 , Gorka 3 , Kokocinski 3,5 - Hertl 3, Holzer 2,5, Traut 3, Nebihi 2,5 , Cappek 4 - El Haj Ali 3,5

Schiedsrichter-Team

Christian Dingert Gries

2
Spielinfo

Stadion

Städtisches Jahnstadion

Zuschauer

5.823

Regensburg ist am Sonntag zu Gast beim VfB II, Burghausen empfängt am kommenden Samstag Eintracht Braunschweig.