3. Liga Analyse

14:59 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Pfitzner
für D. Vrancic
Braunschweig

15:05 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
T. Reichenberger
für Lejan
Osnabrück

15:08 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Banser
für Onuegbu
Braunschweig

15:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Hansen
für Heidrich
Osnabrück

15:22 - 82. Spielminute

Tor 1:0
Kruppke
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Pfitzner
Braunschweig

15:23 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
De. Schmidt
für Schnetzler
Osnabrück

15:25 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Reichel
für Theuerkauf
Braunschweig

15:29 - 88. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Siegert
Osnabrück

BRA

OSN

Tolle Kulisse beim Niedersachsen-Derby

Kruppke ohne Nerven

Bei der Eintracht entschied sich Coach Torsten Lieberknecht beim Saisonauftakt für Keeper Petkovic als neue Nummer eins. Mit Theuerkauf, Vrancic und Calamita standen drei weitere Neuzugänge in der Startelf der Braunschweiger.

Der VfL hatte nach dem Abstieg einen Schnitt gemacht. Der neue Trainer Karsten Baumann präsentierte so eine stark runderneuerte Elf, in der nicht weniger als acht Neuverpflichtungen ihren Platz in der Anfangsformation fanden. Nicht von Beginn an dabei war Routinier Reichenberger.

Im Niedersachsen-Derby gehörte der Eintracht vor prächtiger Kulisse (17.000 Zuschauer) die Anfangsphase - Neuzugang Calamita hatte eine erste gute Chance (6.). Der VfL setzte auf Konter und stand nach einer guten Kombination durch Lindemann dicht vor der Führung (15.).

Nach dieser Möglichkeit wurde die Partie ausgeglichener, klare Aktionen auf beiden Seiten waren aber Mangelware. Braunschweigs Verteidiger Theuerkauf verzog im Anschluss an eine Ecke (25.), auf der anderen Seite bremste Keeper Petkovic vor dem Strafraum eine flüssige Staffette der Baumann-Elf vor dem heranstürmenden Kotuljac (36.).

Der 1. Spieltag

Beide Mannschaften kamen ohne Personalwechsel aus den Kabinen. Wieder bestimmte Braunschweig die ersten Minuten, konnte sich aber im Strafraum nicht entscheidend in Szene setzen. Spielerisch blieb weiterhin vieles Stückwerk, im entscheidenden Moment misslang der finale Pass. Nur Calamita beschwor etwas Torgefahr herauf (59.).

Der VfL tauchte selten vor dem Gehäuse der Hausherren auf, hatte dann aber die beste Möglichkeit des Spiels: Siegert flankte auf Barletta, der Petkovic aus sieben Metern per Kopf zu einer Glanztat zwang (63.). Auf der anderen Seite knallte Calamita nach Kopfballvorlage Dannebergs aus 18 Metern zentraler Position knapp daneben (74.).

Zwei eingewechselte Akteure waren dann bei der entscheidenden Szene des Spiels die Protagonisten: Hansen, für Heidrich gekommen, foulte im Strafraum Pfitzner, der Onegbu ersetzt hatte. Kruppke trat an und verwandelte sicher zur Führung der Gastgeber (82.).

Osnabrück kam nicht mehr zurück, verlor kurz vor Schluss noch Siegert, der nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte gezeigt bekam (89.).

Tore und Karten

1:0 Kruppke (82', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Pfitzner)

Braunschweig

Petkovic 2 - Brinkmann 3, Schanda 3, D. Dogan 2, Theuerkauf 3 - Kruppke 3,5 , Danneberg 2,5, D. Vrancic 3,5 , Boland 3,5 - Calamita 3,5, Onuegbu 4,5

Osnabrück

Berbig 2,5 - Herrmann 3,5, Barletta 3, Nickenig 2 , Dercho 3,5 - Siegert 4 , Schnetzler 3,5 , Heidrich 4 , Lejan 3,5 , Lindemann 3 - Kotuljac 4

Schiedsrichter-Team

Knut Kircher Rottenburg

2
Spielinfo

Stadion

Eintracht-Stadion

Zuschauer

15.350

Braunschweig ist am Dienstag zu Gast bei BVB II, Osnabrück empfängt am Dienstag Werder II.