13:44 - 13. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Embers
für Razic
Oberhausen

14:00 - 29. Spielminute

Tor 0:1
Jendrisek
Linksschuss
Vorbereitung Mandjeck
K'lautern

14:41 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Embers
Oberhausen

14:49 - 61. Spielminute

Tor 1:1
Stoppelkamp
Rechtsschuss
Vorbereitung Embers
Oberhausen

14:51 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Steinhöfer
K'lautern

15:03 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Sippel
K'lautern

15:05 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Lakic
für Nemec
K'lautern

15:04 - 77. Spielminute

Tor 2:1
Kaya
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung König
Oberhausen

15:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Paljic
für Bilek
K'lautern

15:09 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Mandjeck
K'lautern

15:13 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Kaya
Oberhausen

15:14 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Terranova
für Stoppelkamp
Oberhausen

15:19 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Reichert
für Landers
Oberhausen

RWO

FCK

Spitzenreiter verspielt Führung

Stoppelkamp und Kaya stoppen FCK

König gegen Rodnei.

Rasantes Kopfballduell: König gegen Rodnei. picture alliance

RWO-Trainer Hans-Günter Bruns änderte sein Team gegenüber dem 2:1-Erfolg beim SC Paderborn auf einer Position. Der kopfballstarke Gordon kehrte nach Gelbsperre zurück, für ihn musste Terranova auf die Bank.

Kaiserslauterns Trainer Marco Kurz musste nach dem deutlichen 4:0 über 1860 München sein Team in der Defensive umbauen, da Dick gelbgesperrt fehlte. Steinhöfer übernahm den defensiven Part auf der rechten Seite, Ilicevic kam neu in die Startelf.

Der Spitzenreiter begann die Partie abgeklärt aus einer sicheren Defensive. Da Oberhausen keine Mittel fand, die Pfälzer Hintermannschaft auszuhebeln, blieben Torgelegenheiten Mangelware. Die erste dicke Möglichkeit des Spiels hatte Pappas für RWO, doch sein Kopfball ging knapp am linken Pfosten vorbei (23.).

Nach knapp einer halben Stunde nutzte der FCK seine erste Chance eiskalt. Stoppelkamp verlor im Mittelfeld den Ball, Mandjeck schickte Jendrisek, der Schlieter versetzte, und den Führungstreffer erzielte (29.).

In der Folge verwaltete die Kurz-Elf den Vorsprung ohne große Mühe. RWO versuchte es fast ausschließlich mit hohen Bällen in die Spitze und scheiterte ein ums andere Mal an der Lufthoheit der Lauterer.

29. Spieltag

Nach der Pause sahen die Zuschauer weiterhin eine mäßige Zweitligapartie ohne echte Höhepunkte. Nach einer Stunde wurde die Lauterer Passivität allerdings bestraft. Der aufgerückte Embers setzte sich links durch, flankte in die Mitte, wo Stoppelkamp Bugera versetzte und zum Ausgleich einschoss (61.).

Danach nahm das Spiel endlich Fahrt auf. Kaiserslautern wurde etwas offensiver und auch RWO glaubte plötzlich an seine Siegchance. Und das Team vom Niederhein wurde für sein Engagement belohnt. Nach einem Zweikampf zwischen Steinhöfer und König zeigte Schiri Meyer auf den Punkt. Kaya ließ Sippel bei dem Strafstoß keine Abwehrmöglichkeit (76.).

In einer dramatischen Schlussphase versuchte der FCK alles, die Niederlage noch abzuwenden. Doch beim vermeitlichen Ausgleichstreffer in der Schlussminute stand Jendrisek knapp im Abseits.

Spieler des Spiels

Heinrich Schmidtgal Abwehr

2
Tore und Karten

0:1 Jendrisek (29', Linksschuss, Mandjeck)

1:1 Stoppelkamp (61', Rechtsschuss, Embers)

2:1 Kaya (77', Foulelfmeter, Rechtsschuss, König)

Oberhausen

Pirson 2 - D. Pappas 2, Miletic 3, Schlieter 3,5, Razic - Landers 3,5 , Gordon 3, Kaya 2,5 , Schmidtgal 2 - Stoppelkamp 2,5 , König 3

K'lautern

Sippel 4 - Steinhöfer 4 , Amedick 4,5, Rodnei 3, Bugera 4 - Mandjeck 5 , Bilek 4 , Ilicevic 3,5, Sam 5 - Jendrisek 3 , Nemec 3,5

Schiedsrichter-Team

Florian Meyer Burgdorf

2
Spielinfo

Stadion

Stadion Niederrhein

Zuschauer

10.080

Oberhausen spielt am Sonntag beim FSV Frankfurt. Der FCK hat am Samstag Union Berlin zu Gast.