Bundesliga 2009/10, 30. Spieltag
15:48 - 17. Spielminute

Tor 1:0
Westermann
Eigentor, Linksschuss
Vorbereitung Schmiedebach
Hannover

15:59 - 29. Spielminute

Tor 2:0
Ya Konan
Linksschuss
Vorbereitung Schmiedebach
Hannover

16:00 - 30. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Edu
für Matip
Schalke

16:06 - 36. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Balitsch
für Schmiedebach
Hannover

16:13 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Schmitz
Schalke

16:35 - 46. Spielminute

Tor 2:1
Edu
Linksschuss
Vorbereitung Kuranyi
Schalke

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Rafinha
für Zambrano
Schalke

16:40 - 52. Spielminute

Tor 2:2
Rakitic
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Farfan
Schalke

16:49 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Chahed
für A. Koné
Hannover

17:02 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Ya Konan
Hannover

17:03 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
da Silva Pinto
Hannover

17:09 - 80. Spielminute

Tor 3:2
Balitsch
Rechtsschuss
Vorbereitung Chahed
Hannover

17:10 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Baumjohann
für Kluge
Schalke

17:10 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
C. Schulz
Hannover

17:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Bruggink
für Elson
Hannover

17:17 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Cherundolo
Hannover

17:20 - 90. + 2 Spielminute

Tor 4:2
Ya Konan
Rechtsschuss
Vorbereitung Bruggink
Hannover

H96

S04

Bundesliga

Balitsch kontert Schalker Aufholjagd

Slomka siegt gegen den Ex-Verein - Magath-Elf defensiv anfällig

Balitsch kontert Schalker Aufholjagd

Pinto, Balitsch, Cherundolo

Jubel um den Siegtorschützen: Pinto (li.) und Cherundolo (re.) feiern Balitsch nach dessen 3:2. picture-alliance

Im Vergleich zum 0:0 beim HSV musste Hannovers Trainer Mirko Slomka gegen seinen Ex-Klub auf zwei Positionen umstellen: Für Andreasen (Leistenverletzung) und Stajner (Gelb-Rot-Sperre) kehrten Elson und Koné in die Startelf zurück.

Nach der 1:2-Niederlage gegen Bayern wechselte Schalke-Coach Felix Magath dreimal. Zambrano ersetzte Bordon (Gelb-Rot-Sperre). Zudem nahm Rafinha, der unter der Woche zwei Trainingseinheiten wegen Krankheit verpasst hatte, auf der Bank Platz. Schmitz spielte links in der Abwehrkette. Der Chinese Hao begann an Stelle von Edu in der Offensive.

Beide Teams starteten konzentriert in die Partie und zeigten sich vor allem um gesicherte Defensive bemüht. Schalke erarbeitete sich leichte Feldvorteile, doch Torchancen konnte S04 ebenso wenig herauspielen wie Hannover bei seinen seltenen Vorstößen.

Aus heiterem Himmel gingen die 96er nach einer guten Viertelstunde in Führung. Nach einem Freistoß im Mittelfeld kam der Ball zu Schmiedebach, der - freistehend im Schalker Strafraum - das Spielgerät in die Mitte querpassen wollte. Doch Westermann fälschte die Hereingabe mit dem linken Knie unhaltbar für Neuer unglücklich ins rechte Toreck seines eigenen Gehäuses ab - das 1:0 für die Niedersachsen (17.)!

In der Folge änderte sich wenig am Spielgeschehen. Die Gelsenkirchener taten sich gegen die gut stehenden Hannoveraner schwer. Es fehlte der Magath-Elf an Tempo und Kreativität im Offensivspiel. Ein weiteres Gastgeschenk verhalf 96 dann sogar zum 2:0: Schmiedebach schickte Ya Konan mustergültig steil. Weil Schmitz nicht richtig angriff und der unnötig aus seinem Tor geeilte Neuer in die Luft sprang, konnte der Ivorer durch die Beine des Schalker Keepers vom Strafraumrand aus einschießen (29.).

Danach wechselte Magath taktisch. Mit Edu kam für den defensiven Mittelfeldspieler Matip ein zweiter Angreifer neben Kuranyi (30.). Wenig später musste auch Slomka austauschen, allerdings verletzungsbedingt: Schmiedebach musste angeschlagen für Balitsch runter (36.). Ohne eine echte Torchance für Schalke im ersten Durchgang ging es dann in die Pause.

Der 30. Spieltag

Zur zweiten Hälfte brachte Felix Magath dann Rafinha für Zambrano. Noch nicht einmal eine Minute war gespielt, da hatte Schalke mit einer schönen Kombination bereits den Anschluss hergestellt. Kuranyi leitete gekonnt weiter zu Edu, der aus halbrechter Position überlegt ins linke Toreck einschob.

Wenig später machte sich die Hereinnahme von Rafinha bereits bezahlt. Auf der rechten Seite durchgebrochen, flankte der Brasilianer in die Mitte zu Kuranyi. Dessen Kopfball konnte Fromlowitz nur abklatschen lassen, Farfan eilte zum Nachschuss, wurde dabei jedoch von Eggimann zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Rakitic souverän (52.).

Danach entwickelte sich eine sehr ansehnliche Bundesligapartie mit hohem Tempo, in dem auch die 96er einiges für das Spiel nach vorne taten. In der 58. Minute tauchte plötzlich Koné frei vor Neuer auf, scheiterte mit der Pike jedoch am linken Pfosten. Zudem verletzte sich der Ivorer bei der Aktion und musste gegen Sofian Chahed ausgetauscht werden.

Nur wenige Minuten später rettete Höwedes gerade noch mit Glück gegen einen Schuss des von Balitsch schön freigespielten Elson (62.). Weil die Schalker Abwehr mittlerweile allzu offensiv verteidigte, boten sich immer wieder Räume für die 96er. So scheiterte Ya Konan aus halbrechter Position nur knapp (70.).

Hannover kontert Schalke aus

Ya Konan

Feiert nach seinem 4:2 in der Nachspielzeit den 96-Sieg und seinen Doppelpack: Der Ivorer Ya Konan. picture-alliance

"Königsblau" wollte den Sieg: Erst verpasste Kuranyi nach Schmitz-Zuspiel am rechten Pfosten den Abschluss nur knapp (71.), dann zielte Edu im Fünfmeterraum nicht gut genug (73.). Bei allen Offensivbemühungen vernachlässigten die "Knappen" die Abwehrarbeit, was Hannover clever nutzte: Cherundolo passte von rechts in den Rücken der Abwehr, wo Balitsch vom Strafraumrand aus wuchtig einschoss (80.).

In der Schlussphase machten die Gelsenkirchener noch einmal Druck, doch die 96er verteidigten die knappe Führung geschickt. Kurz vor dem Schlusspfiff sorgte Ya Konan in der Nachspielzeit bei einem Konter mit seinem zweiten Treffer des Tages für die endgültig Entscheidung (90.+2).

Spieler des Spiels

Didier Ya Konan Sturm

1,5
Spielnote

Ein vor allem in der zweiten Halbzeit intensives, lange offenes und damit packendes Spiel.

2
Tore und Karten

1:0 Westermann (17', Eigentor, Linksschuss, Schmiedebach)

2:0 Ya Konan (29', Linksschuss, Schmiedebach)

2:1 Edu (46', Linksschuss, Kuranyi)

2:2 Rakitic (52', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Farfan)

3:2 Balitsch (80', Rechtsschuss, Chahed)

4:2 Ya Konan (90' +2, Rechtsschuss, Bruggink)

Hannover

Fromlowitz 3 - Cherundolo 3,5 , Eggimann 3,5, Haggui 3, C. Schulz 4 - da Silva Pinto 3 , Schmiedebach 2 , Rausch 3,5, Elson 2,5 - Ya Konan 1,5 , A. Koné 4

Schalke

Neuer 5 - Zambrano 5 , Höwedes 3, Westermann 5 , Schmitz 4 - Matip , Rakitic 4 , Kluge 5 , Farfan 4, Hao 3 - Kuranyi 4

Schiedsrichter-Team

Peter Gagelmann Bremen

4
Spielinfo

Stadion

AWD-Arena

Zuschauer

49.000 (ausverkauft)

Hannover tritt am Samstag bei Bayern München an, Schalke erwartet am selben Tag Borussia Mönchengladbach.