Bundesliga 2009/10, 14. Spieltag
15:44 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Ochs
Rechtsschuss
Vorbereitung Liberopoulos
Frankfurt

16:03 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Drobný
Hertha

16:09 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Ochs
Frankfurt

16:18 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Spycher
Frankfurt

16:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Ramos
für Domovchiyski
Hertha

16:52 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Korkmaz
Frankfurt

16:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
B. Köhler
für Korkmaz
Frankfurt

17:00 - 70. Spielminute

Tor 0:2
Franz
Rechtsschuss
Vorbereitung Ochs
Frankfurt

17:05 - 75. Spielminute

Tor 0:3
Meier
Rechtsschuss
Vorbereitung Schwegler
Frankfurt

17:10 - 81. Spielminute

Tor 1:3
Ramos
Linksschuss
Vorbereitung Pejcinovic
Hertha

17:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Janker
für Piszczek
Hertha

17:23 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Friedrich
Hertha

17:22 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Teber
für Liberopoulos
Frankfurt

BSC

SGE

Ochs, Franz und Meier sorgen für drei Punkte

Eintracht siegt bei desolaten Berlinern

Nicu

Verzweiflung im November-Regen: Berlins Nicu unmittelbar nach Frankfurts Treffer zum 0:3 von Meier. picture-alliance

Nach dem 1:1 beim VfB Stuttgart stellte Friedhelm Funkel auf zwei Positionen um: Kacar kehrte in die Startelf zurück und ersetzte Bigalke. Zudem startete Raffael an Stelle von Wichniarek. Im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach gab es zwei Wechsel in der Anfangself der Eintracht: Bajramovic spielte für Steinhöfer, Liberopoulos ersetzte Caio.

Beide Teams starteten abwartend in die Begegnung. Gegen sehr verunsicherte Herthaner war es dann die Eintracht, die zuerst auf Offensive setzte. Immer wieder brachten die Frankfurter die Hintermannschaft der Berliner mit Steilpässen in Bedrängnis. Mit der ersten guten Chance ging die Eintracht prompt in Führung. Liberopoulos schickte Ochs, den Pejcinovic nicht konsequent verfolgte, steil. Im Strafraum ließ der Rechtsaußen der Hessen Drobny keine Abwehrchance (11.).

Mit dem gleichen Rezept hätten die Frankfurter wenig später zweimal erhöhen können. Eine Flanke von Ochs von der rechten Seite landete halblinks im Strafraum bei Meier, dessen Volley-Abnahme aber knapp am Tor vorbei ging (18.). Fünf Minuten später schickte wieder Liberopoulos Ochs steil, doch diesmal war der Winkel für den Schützen des Führungstreffers zu spitz (23.). Zwei Minuten später scheiterte Liberopoulos nach schöner Einzelleistung mit einem Linksschuss an Drobny (25.).

Die erste Gelegenheit für die Hertha dann in der 28. Minute: Domovchiyski traf die Direktabnahme einer guten Vorarbeit von Raffael jedoch nicht richtig. Wenig später die beste Torchance der Berliner im ersten Durchgang. Nach einem Konter schloss Nicu aus kurzer Distanz im Eintracht-Strafraum ab, aber Nikolov parierte reaktionsschnell mit dem Fuß (32.). Die Schlussphase der ersten Hälfte präsentierte sich dann ausgeglichen, aber ohne weitere gute Torgelegenheiten. Mit der verdienten Eintracht-Führung ging es in die Kabine.

Der 14. Spieltag

Durch die Hereinnahme von Ramos für Domovchiyski wollte Friedhelm Funkel nach der Pause neuen Schwung ins Angriffsspiel bringen. Doch auch wenn die Berliner nun mehr Ballbesitz verbuchen konnten, die Angriffsbemühungen der Herthaner gestalteten sich viel zu harmlos, um Nikolov ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Anders die auf Konter lauernde Eintracht: Nachdem sich über 20 Minuten lang keine gute Torchance auf beiden Seiten ergeben hatte, sorgte eine gute Kombination der Frankfurter für die Vorentscheidung. Nach Doppelpass mit Ochs kam Franz in der Strafraummitte mutterseelenallein zum Abschluss - 0:2 (70.).

Wenige Minuten später der nächste Eintracht-Treffer. Eine Kopfballabwehr von Friedrich landete bei Chris, der das Leder postwendend zurück in den Berliner Strafraum beförderte. Weil die Abseitsfalle der Hertha gründlich misslang, konnte Meier ungestört einschießen (75.). Der Anschlusstreffer von Ramos in der 81. Minute war am Ende nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Spieler des Spiels

Patrick Ochs Abwehr

1,5
Spielnote

Eine Mannschaft zeigte Bundesliga-Niveau, die andere Fußball zum Wegschauen.

4
Tore und Karten

0:1 Ochs (11', Rechtsschuss, Liberopoulos)

0:2 Franz (70', Rechtsschuss, Ochs)

0:3 Meier (75', Rechtsschuss, Schwegler)

1:3 Ramos (81', Linksschuss, Pejcinovic)

Hertha

Drobný 3,5 - Piszczek 5,5 , Friedrich 5 , von Bergen 5, Pejcinovic 6 - Lustenberger 4, Cicero 5, Raffael 4,5, Kacar 4,5, Nicu 6 - Domovchiyski 6

Frankfurt

Nikolov 2,5 - Franz 2 , Chris 3, Russ 4, Spycher 3,5 - Bajramovic 3,5, Ochs 1,5 , Meier 3 , Schwegler 3, Korkmaz 3 - Liberopoulos 2,5

Schiedsrichter-Team

Dr. Helmut Fleischer Sigmertshausen

3,5
Spielinfo

Stadion

Olympiastadion

Zuschauer

48.253

Die Hertha muss am Sonntag auf Schalke ran. Zuvor steht am Donnnerstag mit der Europa-League-Partie beim FK Ventspils ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Frankfurt hat in der Liga am Samstag Mainz zu Gast.