Bundesliga 2009/10, 11. Spieltag
15:46 - 14. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Hilbert
für Osorio
Stuttgart

15:49 - 19. Spielminute

Gelbe Karte
van Bommel
Bayern

16:04 - 35. Spielminute

Gelbe Karte
Delpierre
Stuttgart

16:35 - 47. Spielminute

Gelbe Karte
Kuzmanovic
Stuttgart

16:53 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Gebhart
für Träsch
Stuttgart

16:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Toni
für Klose
Bayern

17:03 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Toni
Bayern

17:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Pogrebnyak
für Marica
Stuttgart

17:09 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Demichelis
für van Buyten
Bayern

17:16 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Gebhart
Stuttgart

17:18 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Hamit Altintop
für Braafheid
Bayern

VFB

FCB

Keine Tore im Süd-Gipfel

Teilerfolg für kriselnde Schwaben

Aliaksandr Hleb (vorne) und Bastian Schweinsteiger

Ausgerutscht: Beim VfB kamen die Münchner schwer in die Partie, der VfB mit Hleb hatte den besseren Start. picture-alliance

VfB-Coach Markus Babbel stellte gegenüber der 0:1-Pleite im Pokal bei der SpVgg Greuther Fürth auf zwei Positionen um: Hleb – obwohl in Fürth nach seiner Einwechslung wirkungslos - durfte an Stelle von Elson ran, Schieber ersetzte Pogrebnyak in der Spitze.

Auch Bayern-Trainer Louis van Gaal brachte einen neuen Stürmer. Obwohl Toni beim 4:0-Pokalspaziergang bei Eintracht Frankfurt überzeugte, musste er auf die Bank. Gomez durfte gegen seinen Ex-Klub von Beginn an ran.

Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Stuttgartern, die die Gäste früh unter Druck setzten, aggressiv in den Zweikämpfen waren und Angriffe schnell abschlossen. Träsch (3.) und Schieber (6.) prüften Butt, konnten ihn aber nicht überwinden.

Der 11. Spieltag

Nach rund zehn Minuten starteten auch die Münchner in die Partie und hielten besser dagegen. Der Rekordmeister kontrollierte fortan das Geschehen, ohne jedoch selbst offensive Akzente zu setzen. Fernschüsse von Tymoshchuk (11., 26.) blieben so zunächst die einzigen Annäherungen an das VfB-Tor.

Die 42.000 Zuschauer auf der Baustelle Mercedes-Benz-Arena bekamen entsprechend nur wenige Highlights zu sehen. Die Stuttgarter, die ab der 14. Minute auf Osorio (Oberschenkelverletzung) verzichten mussten, der durch Hilbert ersetzt wurde, konnten das Tempo der Anfangsminuten nicht halten und mussten sich entsprechend trotz besserer Chancen mit einem torlosen Remis zur Pause begnügen.

Das Bild änderte sich auch nach der Pause nicht: Die Münchner standen hinten sicher, entwickelten nach vorne aber keinerlei Gefahr. Zu statisch, zu tempoarm war das Bayern-Spiel, zu oft ging es durch die Mitte.

Der VfB konnte sich seinerseits aber auch nicht hervortun, anders als in den Anfangsminuten prallten die Angriffe spätestens am Sechzehner an der Abwehrreihe der Gäste ab. Eine Ausnahme bildete ein Kopfball von Hilbert, den Butt aber entschärfte (47.).

Serdar Tasci (links) und Mario Gomez

Rückkehr mit Hindernissen: Mario Gomez (rechts) musste sich der Gegenwehr von Tasci & Co. erwehren. picture-alliance

Beide Teams waren durchaus bemüht, doch fehlten die passenden Mittel, um die gegnerische Abwehrreihe zu knacken. Auch die Herreinnahme von Toni brachte auf Seiten der Gäste keine Wende, der Italiener verpasste zweimal knapp (67., 70.) und traf einmal aus klarer Abseitsposition (86.).

Letztlich blieb es damit bei einem leistungsgerechten Remis, da keine Mannschaft den nötigen Druck aufbauen konnte, um eine Entscheidung zu erzwingen. Neben den Punkten verloren die Münchner in der Schlussphase auch noch Abwehrchef van Buyten, der nach einem Zusammenprall mit Schieber verletzt vom Platz musste.

Spieler des Spiels

Jörg Butt Tor

2
Spielnote

Zu viele technische Fehler und zu wenige Torchancen.

4
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Stuttgart

Lehmann 2,5 - Osorio , Tasci 3, Delpierre 3,5 , Boka 2,5 - Träsch 3 , Kuzmanovic 3,5 , Hleb 4, Schieber 4,5, Hitzlsperger 4 - Marica 5

Bayern

Butt 2 - Lahm 2,5, van Buyten 3 , Badstuber 4, Braafheid 3,5 - van Bommel 3,5 , Tymoshchuk 4, Schweinsteiger 4, T. Müller 5 - Klose 4 , Gomez 4

Schiedsrichter-Team

Michael Kempter Sauldorf

4
Spielinfo

Stadion

Mercedes-Benz-Arena

Zuschauer

42.000 (ausverkauft)

Für Stuttgart geht es am Mittwoch mit dem Champions-League-Spiel beim FC Sevilla weiter. In der Bundesliga wartet am Samstag der Einsatz bei Mönchengladbach. Schon am Dienstag empfängt der FC Bayern in der "Königsklasse" Girondins Bordeaux, am kommenden Samstag ist Schalke zu Gast in München.