20:56 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
F. Ernst
Schalke

21:04 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Raul Garcia
Atl. Madrid

21:15 - 30. Spielminute

Tor 1:0
Pander
Linksschuss
Schalke

21:20 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Heitinga
Atl. Madrid

21:27 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Farfan
Schalke

22:10 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Luis Garcia
für Sinama-Pongolle
Atl. Madrid

22:13 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Halil Altintop
für Farfan
Schalke

22:18 - 75. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Atl. Madrid)
Antonio Lopez
Atl. Madrid

22:21 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Asamoah
für Rakitic
Schalke

22:24 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Maxi Rodriguez
Atl. Madrid

22:28 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Pernia
für Simao
Atl. Madrid

22:30 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Pernia
Atl. Madrid

22:31 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Jones
Schalke

22:34 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Luis Garcia
Atl. Madrid

S04

ATL

Champions-League-Qualifikation

Pander stößt die Tür auf

Antonio Lopez sieht Ampelkarte

Pander stößt die Tür auf

Jefferson Farfan

Verlieh dem Schalker Angriff besonders vor der Pause viel Schwung: Jefferson Farfan (li.). dpa

Atleticos Trainer Javier Aguirre musste auf Angreifer Sergio Aguero verzichten, der mit Argentinien bei Olympia weilte. Dafür standen mit dem Ex-Hamburger Ujfalusi, Heitinga, Paulo Assuncao und Sinama-Pongolle vier Neuzugänge in der Startelf. Schalkes neuer Coach Fred Rutten vertraute exakt der Elf, die im DFB-Pokal 3:0 in Homburg gewonnen hatte.

Schalke kam klasse aus den Startlöchern und hatte schon nach wenigen Sekunden die große Chance zur Führung. Eine Jones-Flanke verpasste Kuranyi zwar, doch der abprallende Ball erwies sich als perfekte Vorlage für Rakitic, der aus zehn Metern mit einem wuchtigen Schuss am glänzend reagierenden Leo Franco scheiterte. Schalke blieb gefährlich. Rakitic passte auf Farfan, der sich das Leder sehenswert erlief, Leo Franco umspielte und dann in die Mitte flankte, wo Kuranyi allerdings einen Schritt zu spät kam (7.).

Spieler des Spiels
Schalke

Fabian Ernst Mittelfeld

2
Spielnote

Dank einer starken Schalker Vorstellung bis zur Pause hochklassig, in der zweiten Hälfte aber nur noch mit wenig Höhepunkten.

3
Tore und Karten

1:0 Pander (30', direkter Freistoß, Linksschuss)

Schalke
Schalke

Schober 2,5 - Westermann 4, Höwedes 3, Bordon 2,5, Pander 2,5 - F. Ernst 2 , Jones 3 , Engelaar 3,5, Farfan 2,5 , Rakitic 3,5 - Kuranyi 4

Atl. Madrid
Atl. Madrid

Leo Franco 2,5 - L. Perea 4, Heitinga 3 , Ujfalusi 3,5, Antonio Lopez 5 - Paulo Assuncao 3, Maxi Rodriguez 3 , Raul Garcia 4 , Simao 3 - Forlan 4,5, Sinama-Pongolle 4

Schiedsrichter-Team
Peter Fröjdfeldt

Peter Fröjdfeldt Schweden

2
Spielinfo

Stadion

Veltins-Arena

Zuschauer

54.142 (ausverkauft)

Es entwickelte sich eine offensive Partie, in der Atletico zwar mitspielte, sich selbst aber zunächst keine gefährlichen Möglichkeiten erarbeitete. Anders Schalke: Der agile Farfan flankte von rechts zu Rakitic, der den Ball völlig freistehend aus fünf Metern über die Stirn rutschen ließ und das Tor verfehlte (20.). Die Kanppen machten weiter Druck und wurde schließlich belohnt. Ein von Kuranyi in abseitsverdächtiger Position eingeleiteter Angriff mündete in einem an Ernst verschuldeten Freistoß. Aus gut zwanzig Metern halbrechter Position ließ sich Pander die Chance nicht entgehen und zirkelte das Leder sehenswert zum verdienten 1:0 in den rechten Torwinkel (30.).

CL-Qualifikation

Schalke kontrollierte in der Folge die Begegnung und ließ erst gegen Ende eines intensiven ersten Durchgangs, in dem Referee Fröjdfeldt fünf Gelbe Karten zeigte, zwei Möglichkeiten für Atletico zu. Maxi Rodriguez prüfte Schober per Freistoß aus 30 Metern (41.), ehe Sinama-Pongolle aus ungünstigem Winkel am langen Eck vorbeischoss (42.).

Der Beginn des zweiten Abschnitts gehörte Atletico. Forlan schoss aus der Distanz drüber (48.), wenig später schüttelte Sinama-Pongolle Höwedes ab, doch Schober klärte glänzend per Fußabwehr (50.). S04 war der Rhythmus der ersten Hälfte etwas abhanden gekommen. Dennoch bot sich Rakitic die Möglichkeit zum 2:0, nach einem weiten Pander-Einwurf trat der Kroate aber am Ball vorbei (55.).

Nach einer guten Stunde fand Schalke wieder besser ins Spiel. Atleticos Angriffsversuche ebbten ab, die Rutten-Elf wurde aktiver. Nach einer Kopfballvorlage von Rakitic verpasste Kuranyi knapp, wenig später setzte Rakitic selbst einen Freistoß wenige Zentimeter neben das Tor (67.). Madrids Coach Aguirre reagierte und ersetzte Sinama-Pongolle durch Luis Garcia. Um ein Haar hätte sich der Wechsel prompt bezahlt gemacht, doch der Neue schoss frei vor Schober aus 16 Metern am Tor vorbei (72.). Während bei Schalke Farfan mit Schmerzen in der Schulter das Feld verließ, musste Atleticos bereits Gelb-belasteter Antonio Lopez nach einem Foul an Jones vom Platz (75.).

In Überzahl riskierte Schalke nicht mehr viel und gab sich mit dem knappen Sieg zufrieden. Atletico hingegen war ebenfalls darauf bedacht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen, um nicht mit einer höheren Hypothek ins Rückspiel gehen zu müssen.

Für Schalke beginnt die neue Bundesligasaison am Samstag vor heimischem Publikum gegen Hannover. Das Rückspiel gegen Atletico findet am 27.08. in Madrid statt.