3. Liga Analyse

14:08 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Damm
Linksschuss
Vorbereitung Reichwein
Wuppertal

14:45 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Wuppertal)
Stuckmann
Wuppertal

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Tucci
für Parmak
Stuttg. Kick.

15:13 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Schürg
für D. Galm
Stuttg. Kick.

15:15 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Wuppertal)
Lintjens
Wuppertal

15:18 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttg. Kick.)
Mann
Stuttg. Kick.

15:21 - 63. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttg. Kick.)
Traub
Stuttg. Kick.

15:27 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Wuppertal)
Maly
Wuppertal

15:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Gentner
für Mann
Stuttg. Kick.

15:31 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Wuppertal)
Reichwein
Wuppertal

15:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Wuppertal)
Heinzmann
für Reichwein
Wuppertal

15:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Wuppertal)
Weikl
für S. Müller
Wuppertal

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Wuppertal)
Mahrt
für Damm
Wuppertal

SVK

WUP

3. Liga

Damm trifft früh

Stuttgarter Kickers weiterhin im Tabellenkeller

Damm trifft früh

Nachdem Edgar Schmitt vor wenigen Tagen seinen Posten als Trainer der Stuttgarter Kickers niederlegte, übernahm für ihn Rainer Kraft. Dieser sah Handlungsbedarf und veränderte die Anfangsformation im Vergleich zum 1:1 gegen Regensburg auf vier Positionen: Deigendesch, Ortlieb, Traut und Smeekes ersetzten Gentner, Rosen, Schürg und Köpf.

Auf der anderen Seite wechselte Wuppertals Trainer Uwe Fuchs ebenfalls durch und nahm nach der 0:2-Pleite bei Bayern II zwei Veränderungen seiner Startelf vor: Fischer und Hammes spielten für Lorenzon und Jerat.

Blitzstart für den Wuppertaler SV! Gerade einmal sechs Minuten waren vergangen, da ging der WSV bereits nach einem schnellen Angriff über den rechten Flügel und einer anschließenden Flanke in den Fünfmeterraum durch Damm mit 1:0 in Führung. Anfangs agierten die Stukis zwar noch geschockt, konnten sich aber ab Mitte des ersten Durchgangs aus ihrer Beklemmung befreien und begannen Druck auf den WSV aufzubauen. So ergaben sich Räume für Konter für die Wuppertaler, doch diese schienen sich erst einmal mit der knappen Führung zufrieden zu geben.

Der 32. Spieltag

Auch die zweite Halbzeit zeigte ein ähnliches Bild wie schon die erste: Die Stuttgarter Kickers waren zwar bemüht, den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch schafften sie es nicht, sich gefährlich und vor allem entscheidend in Szene zu setzen. Da der WSV weiterhin nur auf Konter lauerte, von gelegentlichen Vorstößen abgesehen, verflachte die Partie. Den Borussen reichte der frühe Treffer der ersten Hälfte um die drei Punkte aus Stuttgart mitzunehmen.

Tore und Karten

0:1 Damm (6', Linksschuss, Reichwein)

Stuttg. Kick.

Salz 2,5 - Mann 3 , Ortlieb 4, Traub 4 - Deigendesch 5, Gambo 2,5, Traut 3, Parmak 3,5 , Ivanusa 4,5 - D. Galm 5 , Smeekes 3,5

Wuppertal

Maly 2,5 - Neppe 3,5, N. Fischer 3, Schäfer 2,5, Lejan 3,5 - Stuckmann 3 , S. Müller 4 , Lintjens 3 , Hammes 2,5 - Damm 3 , Reichwein 3,5

Schiedsrichter-Team

Florian Benedum Mehlingen

2
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

2.600

Die Stuttgarter Kickers gastieren am Samstag in Dresden und Wuppertal empfängt bereits am Freitag Düsseldorf.